Alle Kategorien
Suche

Fensterbilder kleben nicht mehr - was tun?

Fensterbilder kleben nicht mehr - was tun?2:11
Video von Brigitte Aehnelt2:11

Wenn Sie Ihre Fenster dekorieren möchten und zum Beispiel zu den Fensterbildern aus dem letzten Jahr greifen, haben Sie natürlich daran gedacht, Sie in einer Kunststoffhülle sorgfältig aufzubewahren. Jetzt kleben sie zusammen und sind auch nicht mehr zu trennen. Falls doch taucht eventuell ein anderes Problem auf: die Fensterbilder kleben nicht mehr. Die Bilder sind aber sehr wohl noch benutzbar.

Was Sie benötigen:

  • Fensterreiniger
  • Fensterleder/staubfreies Tuch

Das Praktische an Fensterbildern ist, dass Sie zu jeder Jahreszeit mühelos und ohne großem Zeitaufwand passende Dekorationen an Ihrem Fenster anbringen können.

So bringen Sie Ihre Fensterbilder wieder zum Kleben

  1. Zuerst sollten Sie die Fensterbilder vorsichtig mit einem leicht feuchten und fusselfreien Tuch reinigen.
  2. Reinigen Sie die Fenster gründlich und streifenfrei, denn sind die Fensterbilder erst einmal aufgetragen, ist es schwierig die Scheiben zu polieren. Außerdem können schon die kleinsten Schmutzpartikel auf den Fenstern die Haftfähigkeit der Fensterbilder negativ beeinflussen, das kann unter Umständen auch schon ein Grund sein, warum die Fensterbilder nicht mehr kleben.
  3. Klebstoffe sollten Sie nicht unbedingt verwenden, zwar halten die Fensterbilder so auch, es kann Ihnen aber passieren, das Sie gar nicht mehr aufhören zu kleben und Sie sich somit ein anderes Problem geschaffen haben.
  4. Tröpfeln Sie sich etwas Fensterreiniger auf den Finger und benetzen Sie damit leicht die Rückseiten der Fensterbilder.
  5. Legen Sie die Fensterbilder eines nach dem anderen direkt auf die frisch geputzte Fensterscheibe.
  6. Drücken Sie diese vorsichtig an, damit keine Lufteinschlüsse zu sehen sind, benutzen Sie zum Andrücken am besten ein Tuch, damit Sie keine Fingerabdrücke hinterlassen.
  7. Lufteinschlüsse fallen vor allem von außen auf und stören den Gesamteindruck. Sind doch Luftbläschen zu sehen, können Sie diese mit dem fusselfreien Tuch oder einem Fensterleder leicht entfernen, indem Sie auf dem Bild mit dem Tuch von innen mit nur etwas Druck nach außen die Blasen wegstreichen.
  8. Sollten sich die Fensterbilder nach einer Zeit an den Rändern wieder lösen, reicht es wieder etwas Fensterreiniger an den Rändern aufzutragen, es ist nicht einmal nötig, das Bild vollständig abzulösen.

Die Hersteller von fertigen Fensterbildern empfehlen, diese statisch aufzuladen. Dazu reiben Sie das Bild entweder auf Kunststoff oder mit einem Tuch aus Synthetikfasern über das Fensterbild. Dauerhaften Halt erreichen Sie so aber eher nicht.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos