Alle Kategorien
Suche

Eine Vektorgrafik bei GIMP erstellen - so klappt's

Eine Vektorgrafik bei GIMP erstellen - so klappt's1:12
Video von Peter Oliver Greza1:12

GIMP ist als bekanntes Grafiktool weit verbreitet. Wer jedoch Vektorgrafiken erstellen möchte, greift lieber zu einem anderen Tool, denn die Funktionalitäten von GIMP sind hier recht begrenzt.

Pixel oder Vektorgrafik

Wenn Sie Grafikbearbeitung betreiben, werden Sie das Problem kennen, dass Sie Grafiken auf Pixelbasis manchmal unhandlich und sehr groß sind. Vektorgrafiken bieten hier Vorteile.

  • Wenn Sie Fotos bearbeiten, verwenden Sie üblicherweise Bilder auf Pixelbasis, die Sie mit gängigen Grafikprogrammen angefangen von Paint, Gimp und Photoshop bearbeiten können.
  • Der Vorteile von Pixelgrafiken besteht darin, dass Sie pixelgenau arbeiten können und damit ernorme Möglichkeiten des Erstellens/Malens, der Veränderungen und Manipulation haben. Allerdings sind die Nachteile, dass Pixelgrafiken nicht gut skaliert werden können.
  • Vektorgrafiken unterscheiden sich hierbei vor allem darin, dass Sie nicht aus Pixels, sondern aus mathematischen Konstrukten (Vektoren) aufgebaut sind. Inhalte werden hierbei mathematisch beschrieben. Sie können damit beliebig ohne Qualitätsverlust Objekte skalieren, ohne dabei die Dateigröße zu ändern. 
  • Vektorgrafiken bearbeiten Sie meist mit Grafikprogrammen, die speziell dafür gemacht sind: Der Illustrator und Corel Draw sind bekannte Vertreter. 
  • GIMP ist ein pixelorientiertes Programm und kann nicht mit Vektoren umgehen.

Möglichkeiten mit GIMP

Wenn Sie mit GIMP Vektorgrafiken erstellen wollen, geht dies nur über gewisse Umwege, da GIMP selbst ein pixel-basiertes Programm ist. Dennoch bietet GIMP die Möglichkeiten Pfade zu verwenden, die aus der Vektorwelt stammen.

  • Sie können mittels der Bibliothek "librsvg" Vektorgrafikdateien im dafür gängigen Format SVG (Scalable Vector Graphics) importieren. Sie können hierbei wählen, ob GIMP die Vektorgrafik als Bitmap (also Pixel) oder als Pfad importiert. Letzter wäre ein Vektorformat. Mit GIMP können Sie so auch Grafiken in SVG exportieren. Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine GIMP-Auswahl in einen Vektorpfad zu konvertieren. Dann können Sie diese wiederum nach SVG exportieren. 
  • Alternativ - und auch die bessere Wahl zum Erstellen von Vektorgrafiken - bietet sich das Tool inkScape an. Laden Sie sich dieses von der Website herunter und installieren Sie das Programm. inkScape bietet viele, durchaus mächtige Möglichkeiten typischer Vektorgrafikprogramme und bietet sich für das Erstellen von Vektorgrafiken mehr an als GIMP.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos