Alle Kategorien
Suche

Ein Logo erstellen mit GIMP - so geht's

Ein Logo erstellen mit GIMP - so geht´s 2:13
Video von Bruno Franke2:13

Gimp ist ein kostenloses Grafik-Programm, mit dem Sie Fotos bearbeiten und eigene Grafiken kreieren können. So erstellen Sie ein Logo mit GIMP.

Was Sie benötigen:

  • Rechner
  • das Programm GIMP
  • ein wenig Zeit
  • Geduld

GIMP erlaubt es Ihnen, selbst kreativ zu werden und Ihre eigenen Logos zu erstellen. Das Programm können Sie kostenlos aus dem Internet herunterladen.

Ein Logo mit GIMP erstellen

Um ein professionelles und kreatives Logo mit GIMP zu erstellen, brauchen Sie nichts anderes als Ihren Rechner, das Programm und eine Maus.

  • Standardmäßig bietet GIMP einige Effekte für Logos an. Gehen Sie dazu unter „Datei“ auf „Erstellen“ und „Logos“. Allerdings sind die vorhandenen Effekte nicht immer professionell, deswegen kann es oft sinnvoll sein, ein eigenes Logo von Hand zu erstellen.
  • Am einfachsten geht es, wenn Sie bereits auf Papier eine Vorzeichnung des Logos erstellt haben. Diese scannen Sie ein und müssen Sie dann nur noch nachzeichnen.
  • Kombinieren Sie Text und Formen zu einem Logo. Schreiben Sie dazu Ihren Text an die gewünschte Stelle und kreieren Sie auf einer neuen Ebene über das Pfade-Werkzeug Ihre Form.
  • Benutzen Sie für eine Form das Pfade-Werkzeug und zeichnen Sie einen Pfad mit mehreren Punkten. Wenn Sie beim letzten Punkt sind, können Sie mit gedrückter STRG-Taste und einem Klick auf den Anfangspunkt die Form zusammenfügen.
  • Klicken Sie auf die Mitte einzelner Linien, um sie zu verschieben und füllen Sie die fertige Form mit Farbe. Sie können auf diese Weise mehrere Pfade übereinander und aneinander erstellen.
  • Greifen Sie, wenn es geht, auf Standardformen zurück - GIMP bietet vom Rechteck bis zum Kreis eine Reihe an, die Sie als Grundlage verwenden können, um eigene Pfade anzufügen.
  • Um den Effekt interessanter zu machen, können Sie der Ebene einen Schatten zuweisen. Gehen Sie dazu auf „Ebene“, „Layer Effects“ und „Drop Shadow“. Im folgenden Dialogfenster können Sie die Richtung und die Intensität des Schattens einstellen.

Probieren Sie ein wenig aus und machen Sie sich mit dem Programm und seinen Möglichkeiten vertraut. Am besten fangen Sie mit einfach Formen und Logos an und steigern sich, wenn Sie sicherer geworden sind.

    Verwandte Artikel

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos