Alle Kategorien
Suche

Edding entfernen aus einer Jeans - so gelingt's

Ein unachtsamer Moment oder eine lose Kappe und schon prangt ein Fleck auf der Hose. Besteht dieser dann noch aus wasserfestem Edding, wird das Entfernen aus der Jeans schwierig. Wie es trotzdem gelingen kann, erfahren Sie hier.

Auch ein Edding-Fleck muss nicht das Ende der Jeans bedeuten.
Auch ein Edding-Fleck muss nicht das Ende der Jeans bedeuten.

Was Sie benötigen:

  • Waschbenzin
  • Haarspray
  • Desinfektionsmittel
  • Fleckentferner
  • Gallseife
  • Chlor
  • Küchenpapier

Edding-Flecke entfernen - Jeans retten Sie so

  1. Edding ist zwar nicht wasserlöslich, lässt sich aber mit Alkohol oder speziellem Fleckentferner aus dem Stoff lösen. Dabei gilt, je schneller Sie den Fleck behandeln, umso größer sind die Chancen, ihn vollständig wieder entfernen zu können.
  2. Legen Sie ausreichend Küchenpapier unter den Fleck und besprühen oder benetzen Sie ihn mit Waschbenzin, Haarspray, Desinfektionsmittel oder Fleckentferner. Tragen Sie das Mittel möglichst gezielt auf und verwenden Sie so viel, dass die Lösung den Edding herausspülen und entfernen kann. Die Jeansfasern müssen ausreichend durchweicht werden.
  3. Wiederholen Sie das Durchspülen des Fleckes und wechseln Sie dabei das feuchte Küchenpapier immer wieder gegen trockenes Küchenpapier aus.
  4. Können Sie den Edding nicht entfernen, spülen Sie die Jeans mit kaltem Wasser aus, bevor Sie ein anderes Mittel testen. Warmes Wasser macht den Fleck nur beständiger.  
  5. Lässt sich der Edding nicht entfernen, müssen Sie die Jeans dennoch nicht wegwerfen.

Fleckentfernung bei Jeanskleidung  

  • Jeansstoff ist nicht gleich Jeansstoff und auch Edding kann unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten. Daher ist nicht jedes Lösemittel immer erfolgreich und ein Testen verschiedener Fleckentferner lohnt sich.
  • Möchten Sie statt des schwarzen Edding-Flecks nach dem Entfernen keine ausgebleichte Stelle, überprüfen Sie die Reaktion zuvor an einem unauffälligen Stoffstück.
  • Bei sehr hellem oder empfindlichem Jeansstoff ist eine chemische Reinigung oft sinnvoller, als der Versuch den Edding selbst zu entfernen. Geben Sie, wenn möglich, die Inhaltsstoffe des Eddings mit an - dadurch können sich die Chancen erhöhen, den Fleck zu beseitigen.
  • Auch wenn Alkohol und andere Fleckentferner versagen, stehen Ihnen weitere Mittel zur Verfügung, beispielsweise Gallseife oder Chlor. Vor allem Chlor sollten Sie jedoch nur mit Vorsicht und verdünnt anwenden und sich über die bleichende Wirkung bewusst sein.
  • Selbst wenn alle Versuche und Mittel scheitern, haben Sie eine weitere Rettungsmöglichkeit: Das Umfärben. Vielleicht ist Ihre Lieblingsjeans auch in Schwarz ein Blickfang. 
Teilen: