Alle Kategorien
Suche

Die Bildqualität verbessern mit kostenlosem Bildbearbeitungsprogramm - so geht's

Die Bildqualität verbessern mit kostenlosem Bildbearbeitungsprogramm - so geht's1:41
Video von Benjamin Elting1:41

Die Möglichkeiten digitaler Bildbearbeitung erlauben es, Fotos in der Qualität entscheidend aufzuwerten. Um die Bildqualität zu verbessern gibt es kostenlose Bildbearbeitungsprogramme, die man im Internet herunterladen kann.

Was Sie benötigen:

  • kostenloses Bildbearbeitungsprogramm
  • Zeit
Bild 0

Die Bildqualität erhöhen - kostenlose Bildbearbeitungsprogramme

  • Um die Bildqualität zu verbessern, eignen sich zahlreiche kostenlose Bildbearbeitungsprogramme. Im Internet finden Sie 10 davon aufgelistet mit Links zu entsprechenden Downloads.
Bild 2
  • XnView z.B. ist Bildbetrachter, -konvertierer und -bearbeiter, der mehr als 400 Grafikformate öffnet. Sie können damit Bilder in um die 50 Formate umwandeln, außerdem können Sie die Bildqualität mit der Helligkeits- und Kontrastanpassung verbessern. Sie können das Programm auch für Betriebssysteme wie Mac OSX und Linux herunterladen.
  • Um mit dem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm von Magix die Bildqualität zu verbessern, müssen Sie sich zunächst auf der Website des Anbieters registrieren. Diese Software eignet sich aufgrund der Effektfilter auch hervorragend zur weiteren Bearbeitung von Grafiken, nachdem Sie die Bildqualität verbessert haben.
Bild 4
  • Mit der GIMP-Software können Sie aufgrund der Automatik-Bildkorrektur-Funktionen besonders leicht die Bildqualität verbessern. Auch bietet es Ihnen vielfältige Funktionen, Werkzeuge und Filter, die es mit einem  professionellen Bildbearbeitungsprogramm mithalten lassen.

Verbessern Sie Fotos - zum Beispiel mit XnView

  1. Laden Sie sich, um so die Bildqualität von Fotos zu verbessern, die kostenlose Bildbearbeitungssoftware XnView herunter und installieren Sie die Software.
  2. Starten Sie das Programm und wählen Sie im linken Navigations-Bereich mit dem Titel "Folders" den Ordner aus, in dem sich das Bild befindet, dessen Qualität Sie verbessern möchten.
  3. Rechts neben dem Navigationsbereich befindet sich ein weiteres kleines Fenster, in dem Sie Miniaturansichten der Bilder sehen. Sie können die Größe dieser Miniaturansichten über eine Zoomleiste in der rechten oberen Ecke verändern.
  4. Doppleklicken Sie auf das zu bearbeitende Bild, um es zu öffnen.
  5. Klicken Sie in der Menüleiste auf "Image", wählen Sie anschließend "Map" und klicken Sie auf "Automatic Levels". Hiermit werden automatisch die Farb-Stufen beziehungsweise der Schwarz-/Weißpunkt eingestellt.
  6. Klicken Sie abermals in der Menüleiste auf "Image", wählen Sie wieder "Map" und klicken Sie dann auf "Automatic contrast". Hiermit wird der Kontrast des Fotos automatisch eingestellt.
  7. Sie können ferner die Bildqualität verbessern, indem Sie im gleichen Bereich "Map" auf "Equalize" klicken. Hierüber werden die Farbhelligkeiten ausgeglichen.
  8. Falls Sie manuell die Bildqualität verbessern wollen, klicken Sie auf das dritte Icon von links "Enhance colours".
  9. Klicken Sie das Kästchen neben "Preview" an, um direkt zu sehen, wie Sie die Bildqualität verbessern.
  10. Sie können über "Brightness" die Gesamthelligkeit, über "Contrast" den Gesamtkontrast einstellen. Mit "Red" "Green" und "Blue" können Sie die einzelnen Farben in Ihrer Intensität verändern. Dies sollten Sie nur tun, wenn Sie sich mit Farbmischungen in der digitalen Bildbearbeitung auskennen - oder zum Beispiel Sie einen blau, rot oder grün Stich im Bild entfernen wollen.
  11. Über das Disketten-Symbol oben in der Mitte können Sie die Einstellungen zum Schluss speichern und für weitere Fotos verwenden, indem Sie bei der nächsten Bearbeitung das entsprechende Preset auswählen.
Bild 7

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos