Alle Kategorien
Suche

Den Querschnitt berechnen - so geht's

Den Querschnitt berechnen - so geht's2:22
Video von Galina Schlundt2:22

Egal ob für die Schule oder beim Heimwerken: Sie werden immer wieder in Situationen geraten, in denen Sie den Querschnitt eines runden Körpers berechnen müssen. Das ist zum Glück denkbar einfach und erfordert lediglich ein Lineal und vielleicht einen Taschenrechner.

Was Sie benötigen:

  • Lineal
  • Taschenrechner (optional)

So erhalten Sie den Querschnitt

  • Um die Fläche eines Kreises, also den Querschnitt, zu berechnen, benötigen Sie lediglich seinen Radius. Messen Sie an zwei gegenüberliegenden Seiten den Durchmesser des Kreises und teilen diesen durch 2. Nun liegt Ihnen der Radius vor.
  • Die Formel zur Kreisberechnung lautet r2 * Pi. Pi ist die sogenannte Kreiskonstante. Diese hat einen Wert von etwa 3.14159. Sie multiplizieren also den Radius des Kreises mit sich selbst und nehmen dieses Ergebnis mal 3.14159. Nun haben Sie den Flächeninhalt des Kreises ermittelt.
  • Den Querschnitt eines Körpers können Sie immer dann berechnen, wenn dieser kreisrund ist. Ist er ausgebeult oder hat Ecken und Kanten, gibt es keine allgemeingültige Formel. In diesem Fall müssen Sie die Fläche in verschiedene Einzelflächen unterteilen und diese einzeln berechnen und danach aufaddieren.

Mit der Fläche den Radius berechnen

Liegt Ihnen nur der Querschnitt vor, Sie möchten aber den Durchmesser des Gegenstandes berechnen, ist das auch kein Problem:

  • Alles, was Sie hierfür tun müssen, ist, den Flächeninhalt durch Pi zu teilen. Anschließend ziehen Sie von diesem Ergebnis die Wurzel. Was bleibt, ist der Radius. Um den Durchmesser zu erhalten, müssen Sie diesen noch mit 2 multiplizieren.
  • Verwechseln Sie übrigens nicht den Querschnitt mit dem Umfang. Beim Heimwerken ist der Umfang nämlich häufiger als der Querschnitt gefragt.
  • Den Umfang können Sie jedoch mit den gegebenen Werten ebenfalls ohne Mühe berechnen. Nehmen Sie dafür lediglich den Durchmesser des Gegenstands (also zwei Mal den Radius) und multiplizieren Sie diesen mit Pi. Anders als bei der Querschnitt-Berechnung liegt dieses Ergebnis nicht in (beispielsweise) Quadratzentimetern vor, sondern in Zentimetern.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos