Alle Kategorien
Suche

Aufwärmübungen fürs Tanzen

Aufwärmübungen fürs Tanzen1:26
Video von Laura Klemke1:26

Beim Tanzen kann es ganz schön zur Sachen gehen. Besonders beim Tanzen von Rock' Roll, Ballett oder gar Breakdance sind daher unbedingt spezifische Aufwärmübungen angeraten. Beginnt man ohne derartige Aufwärmübungen mit kalten Muskeln zu tanzen, kann man sich schnell Verletzungen wie Bänderzerrungen oder sogar -risse zufügen. Wichtig ist es, Aufwärmübungen zu machen, die auf das Tanzen abgestimmt und effektiv sind.

Allgemeine Hinweise für Aufwärmübungen

  • Muskeln brauchen Zeit, um sich aufzuwärmen und Geschmeidigkeit zu entwickeln. Gezielte Aufwärmübungen beim Tanzen können und sollten daher durchaus eine knappe halbe Stunde in Anspruch nehmen.
  • Achten Sie bei den Aufwärmübungen darauf, dass Sie nicht nur bestimmte Muskelgruppen trainieren, sondern den ganzen Körper gleichmäßig aufwärmen.
  • Dennoch sollte Sie den Muskeln, die Sie beim Tanzen besonders beanspruchen wie den Beinmuskeln sowie den Hals-Nackenbereich besonders gut mit Lockerungs- und Aufwärmübungen auf die jeweilige Choreographie vorbereiten.
  • Zu effektiven Aufwärmübungen gehört nicht nur Krafttraining. Besonders wichtig ist das Dehnen der Muskeln, um diese vor Verletzungen zu schützen, die ansonsten schnell beim Tanzen entstehen können.

So wärmen Sie sich zum Tanzen auf

  • Zum gezielten Dehnen der Beinmuskeln, die beim Tanzen besonders benötigt werden, können Sie sich vor einen Sims oder eine Fensterbank stellen und einen Fuß darauf legen. Strecken Sie dann beide (!) Beine, stehen Sie senkrecht und achten Sie darauf, dass sich keins der Beine nach außen oder innen dreht.
  • Wiederholen Sie diese Übung anschließend, indem Sie sich seitlich zur Wand stellen und den Fuß seitlich auf den Sims legen. Diese Übung dehnt die Beine effektiv und lässt sich wunderbar mit anderen Aufwärmübungen zum Tanzen kombinieren. 
  • Wenn Sie Ihre Muskeln regelmäßig im Rahmen von Aufwärmübungen dehnen wollen, ist es äußerst empfehlenswert, für einige Zeit einen Yoga-Kurs bei einem kompetenten Lehrer zu besuchen. Hier lernen Sie verschiedene Übungen, mit denen Sie sich sicher und effektiv dehnen und für das Tanzen aufwärmen können.
  • Wie dem auch sei: Als Aufwärmübungen eignen sich nicht nur explizite Kraft- und Dehnungsübungen. Der Grundschritt der meisten Tanzstile ist in der Regel eine ideale Aufwärmübung für die jeweilige Form des Tanzens.
  • Am Ende der Aufwärmübungen ist es unabhängig von der Form des Tanzens empfehlenswert, einige leichte Sprünge und Hopser zu üben. Diese verschaffen Ihnen Leichtigkeit, fördern den Gleichgewichtssinn und bereiten Sie damit optimal auf die folgende Choreographie vor. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos