Alle Kategorien
Suche

Drei Bauchübungen im Sitzen

Drei Bauchübungen im Sitzen1:27
Video von Liane Spindler1:27

Bauchübungen können Fett im Bereich der Taille abbauen und die Bauchmuskeln stärken. Als besonders effektiv gelten Bauchübungen im Sitzen, mit denen Sie die entsprechenden Muskelgruppen gezielt trainieren können. Dennoch sollte man beim Ausführen von Bauchübungen einige Dinge beachten, um sich nicht zu überanstrengen.

Was Sie benötigen:

  • Eine feste Decke

So führen Sie Bauchübungen richtig aus

  • Bauchübungen sind als eine Einheit eines ganzheitlichen Trainingsprogramms zum Muskelaufbau sehr förderlich, sollten allerdings niemals ausschließlich ausgeübt werden, da dadurch ein körperliches Ungleichgewicht entstehen kann. 
  • Achten Sie beim Ausführen von Bauchübungen unbedingt darauf, den Bauch nicht zu verkrampfen. Lernen Sie das Anspannen der Bauchmuskeln von einer übermäßigen Verhärtung des Bauches zu unterscheiden.
  • Konzentrieren Sie sich außerdem darauf, beim Ausführen der Bauchübungen niemals die Luft anzuhalten. Atmen Sie ruhig durch die Nase weiter und halten Sie Ihr Gesicht entspannt. 
  • Überanstrengen Sie sich bei den Bauchübungen nicht und steigern Sie sich nur langsam. Trainieren Sie parallel zu Ihrem Bauch auch die anderen Muskeln des Körpers und erlernen Sie Übungen, mit denen Sie Ihren Bauch nach der Anstrengung wieder entspannen können.
  • Sollten während der oder nach den Bauchübungen Schmerzen, Unwohlsein oder andere Probleme auftreten, sollten Sie nicht weiterüben und Ihren Arzt oder einen anderen Experten um Rat fragen.  

Drei effektive Bauchübungen für Zuhause

  • Sitzen Sie mit nach vorne ausgestreckten Beinen auf dem Boden, lehnen Sie sich zurück und heben Sie dabei gleichzeitig die Beine so hoch wie möglich an. Achten Sie dabei darauf, die Knie nicht zu beugen und die Wirbelsäule gerade zu halten. Sitzen Sie ausschließlich auf dem Gesäß und lassen Sie keinen Teil der Wirbelsäule den Boden berühren.
  • Die zweite Bauchübung ist der ersten sehr ähnlich. Heben Sie die Beine diesmal allerdings etwas weniger hoch an und lassen Sie den Rücken rund werden, sodass Sie Ihren Körper auf dem Kreuzbein balancieren. Achten Sie darauf, die Beine bei beiden Bauchübungen vollständig zu strecken.
  • Sitzen Sie für die dritte der hier vorgestellten Bauchübungen auf einer festen gefalteten Decke im Schneidersitz, sodass Sie gut aufrecht sitzen können. Drehen Sie dann Ihre ganze Wirbelsäule und den Rumpf um die eigene Achse nach rechts und verstärken Sie die Drehung, indem Sie mit der Hand an den Oberschenkel des gegenüberliegenden Beines greifen. Trainieren Sie beide Seiten gleich stark und lange. 
  • Während Sie mit den beiden ersten Bauchübungen die geraden Bauchmuskeln stärken, wirkt die dritte Übung vor allem Kräftigen auf die schräge Bauchmuskulatur.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos