Alle Kategorien
Suche

Aufgesetzten selber machen - so geht's

Aufgesetzten selber machen - so geht´s2:51
Video von Heike Funke2:51

Unter einem Aufgesetzten versteht man ein alkoholhaltiges, likörähnliches Getränk. Sie können es ganz leicht selbst herstellen.

Was Sie benötigen:

  • Spirituosen
  • Früchte
  • Zucker

Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen Aufgesetzten

  1. Sie benötigen Früchte, etwa Kirschen, Himbeeren Schlehen oder (rote oder schwarze) Johannisbeeren. Entstielen Sie die Früchte, waschen Sie sie und lassen Sie sie abtropfen. Himbeeren und Kirschen sollten Sie teilen, damit Sie sie nachher später in die Flasche füllen können bzw. feststellen können, ob Sie nicht etwa mit Maden oder Würmern befallen sind.
  2. Reinigen Sie eine Flasche gründlich und lassen Sie sie auf den Kopf gestellt trocknen. Es sollten möglichst keine Wasserrückstände mehr vorhanden sein.
  3. Füllen Sie in eine Flasche oder ein Gefäß raffinierten "Riesel"zucker (oder Kandiszucker), und zwar je nach Geschmack mit mehr oder weniger Zucker. Als Anhaltspunkt kann Ihnen die Maßangabe für eine Flasche von etwa zwei bis sechs Zentimetern dienen.
  4. Füllen Sie die Flasche oder das Gefäß zu etwa 60 bis 70 Prozent mit Früchten.
  5. Gießen Sie anschließend die Spirituose bis zum Rand über die Früchte auf ihrem Zuckergrund. Als Spirituose geeignet ist Rum, Korn oder Doppelkorn, Weinbrand oder Wodka. Wichtig ist, dass die Sprituose keinen starken Eigengeschmack hat. So ist beispielsweise Ouzo nicht geeignet.
  6. Verschließen Sie nun die Flasche gut und schütteln Sie sie, bis der Zucker aufgelöst ist.
  7. Dieses Gemisch wird nun "aufgesetzt". Das heißt: Lagern Sie die Flasche an einem dunklen Ort während mehreren Wochen. Der Alkohol dringt in die Früchte und löst aus Ihnen das Aroma.
  8. Bevor Sie den Aufgesetzten trinken, filtern Sie ihn.

Tipps für selbsthergestellte likörähnliche Alkoholika

  • Sie können statt einer Flasche auch ein anderes gut verschließbares Gefäß verwenden.
  • Wahlweise können Sie auch Kräuter "aufsetzen", und zwar eine Mischung aus Pfefferminze, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Kamille, Salbei und Melisse (für Ihre Kräuterlikör-Variante eines Aufgesetzten).
  • Sie können Ihren Aufgesetzten auch monatelang lagern, ja bis zu einem Jahr. Je länger Sie ihn lagern, desto dickflüssiger und intensiver im Geschmack wird er.
  • Damait Ihr Aufgesetzter haltbar wird, müssen Sie ausreichen Zucker verwenden - Zucker konserviert -, das heißt zu mindestens einem Fünftel, und auch ausreichend Alkohol, ebenfalls mindestens ein Fünftel Alkohol.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos