Alle Kategorien
Suche

Kräuterlikör selber machen

Kräuterlikör selber machen2:26
Video von Heike Funke2:26

Die meisten alkoholischen Getränke sind reine Genussmittel. Kräuterlikör dagegen ist ein altes Hausmittel gegen so manches Zipperlein. Besonders nach fettigem Essen regt er die Verdauung an, was durch die Auszüge der beigesetzten Heilkräuter unterstützt wird. Wer Kräuterlikör selber macht, kann aus einer Vielzahl von Kräutern eine individuelle Rezeptur ganz nach seinem Geschmack zusammenstellen.

Was Sie benötigen:

  • 300ml hochprozentiger Alkohol
  • 300ml Wasser
  • 300g Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 5 Blätter Minze, frisch
  • 5 Blätter Salbei, frisch
  • 1 TL Oregano, frisch
  • 1 TL Zitronenschale
  • Einmachglas

Für dieses Rezept werden mediterrane Kräuter verwendet. Durch die Zugabe von Zitronenschale und Minze erhält der Kräuterlikör einen würzig-frischen Charakter.

  1. Als Zutaten für Kräuterlikör eigenen sich grundsätzlich alle aromatischen Kräuter, wie noch Thymian, Lorbeerblätter, Basilikum, Kamillenblüten etc. Achten Sie bei der Zusammenstellung nur darauf, dass weniger oft mehr ist.
  2. Waschen Sie die Kräuter sanft ab und lassen Sie sie trocknen. Zerstoßen Sie die Kräuter in einem Mörser oder hacken Sie sie grob mit einem Küchenmesser.
  3. Geben Sie die Kräuter in ein gut verschließbares Einmachglas und gießen Sie den Alkohol darüber. Es eignet sich jeder hochprozentige Alkohol, allerdings führt beispielsweise Weinbrand zu einem milderen Ergebnis als Wodka. Auch beim Alkohol können Sie kreativ sein und ganz nach Geschmack verschiedene Sorten mischen.
  4. Lassen Sie das verschlossene Einmachglas an einem warmen Ort 2 Wochen durchziehen, bis das Aroma und die Wirkstoffe der Kräuter vom Alkohol aufgenommen wurden.
  5. Nach zwei Wochen geben Sie die abgeriebene Zitronenschale, es eignet sich auch Limetten- oder Orangenschale, dazu und lassen das Glas nochmals für 3 Tage stehen.
  6. Kochen Sie den Zucker mit dem Wasser in einem Topf auf, bis der Zucker aufgelöst ist. Lassen Sie diesen Sirup nun abkühlen und geben Sie ihn zu den Kräutern und dem Alkohol in das Einmachglas. Schütteln Sie alles gut durch und lassen Sie das Glas nochmals 2 Tage stehen.
  7. Filtern Sie abschließend mit einem feinem Sieb oder einem Baumwolltuch den reinen Likör ab und füllen Sie ihn in saubere Flaschen mit Verschluss.
  8. Lagern Sie Ihren Kräuterlikör an einem dunklen, kühlen Ort. Sie werden feststellen, dass sein Aroma mit der Dauer der Lagerung immer besser wird.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos