Alle Kategorien
Suche

Amarenakirschen selber machen - so geht's

Amarenakirschen selber machen - so geht´s 1:38
Video von Bruno Franke1:38

Der Retrotrend der letzten Jahre verhalf auch der Amarenakirsche zu neuem Ansehen. Die italienische Spezialität aus Sauerkirschen durfte in den Sechzigern auf keinem Eisbecher fehlen und auch heute zieren die Früchte wieder Vanilleeis mit Sahne. Die kleinen Köstlichkeiten sind teuer, weshalb sich das Selbermachen richtig lohnt.

Was Sie benötigen:

  • 500 g Sauerkirschen, entsteint
  • 500 g Zucker
  • 5 cl Amaretto Likör
  • 1 EL Zitronensaft

Die Sauerkirschspezialität selber machen

  1. Waschen und entsteinen Sie die Kirschen und lassen Sie sie gut abtropfen. Statt frischen Kirschen können Sie auch Sauerkirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas verwenden. Die Amarenakirschen haben dann allerdings weniger Biss.
  2. Lassen Sie Kirschen aus dem Glas gut abtropfen und wiegen Sie sie dann. Sie benötigen die gleiche Menge Zucker wie Kirschen.
  3. Füllen Sie die Kirschen in einen Topf und verrühren Sie sie vorsichtig mit dem Zucker, bis alle Kirschen mit Zucker bedeckt sind. 
  4. Erwärmen Sie nun bei mittlerer Hitze langsam die Kirschen und den Zucker, bis die Kirschen beginnen zu saften und sich der Zucker im Kirschsaft auflöst. Erhöhen Sie nun die Temperatur und lassen Sie die Kirschen gut 5 Minuten im Zuckersirup einkochen.
  5. Geben Sie den Zitronensaft und den Amaretto dazu und kochen Sie die Amarenakirschen solange weiter, bis nach etwa 10 Minuten kaum mehr Flüssigkeit im Topf ist. Die fertigen Amarenakirschen haben sich gänzlich mit dem dickflüssigen Sirup vollgesaugt.

Amarenakirschen in kleinen Portionen aufbewahren

  1. Rühren Sie bei der Herstellung nur vorsichtig um, besonders wenn Sie Kirschen aus dem Glas verwenden. Im Idealfall sollten die Amarenakirschen ganz bleiben.
  2. Füllen Sie die heißen Kirschen in saubere Marmeladengläser, verschließen Sie die Gläser und drehen Sie sie für fünf Minuten um, damit letzte Bakterien abgetötet werden.
  3. Bewahren Sie Ihre Amarenakirschen in einem dunklen, kühlen Raum auf. Ein offenes Glas sollte in den Kühlschrank.
  4. Amarenakirschen passen zu vielen Desserts. Ganz klassisch sind Amarenakirschen jedoch die Krönung auf dem Sahnehäubchen des Eisbechers.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos