Die Zwiebel ist als eine krautige Kulturpflanze fast ausschließlich in der Hand des Menschen. Es sind bis heute keine wild wachsenden Pflanzen bekannt, von denen die Küchenzwiebel abstammen könnte. Deshalb kann man auch nur schwer etwas über Ihre tatsächliche Abstammung sagen.

Bild 1

Das sind Zwiebeln heute

  • Sie hat viele Namen, wie zum Beispiel Küchen-, Haus-, Garten- oder Sommerzwiebel. Manchen nennen Sie Bolle oder Zwiebellauch, auch deshalb, weil sie aus der Gattung Lauch stammt.
  • Zwiebeln sind heute ein beliebter Bestandteil der guten Küche. In fast allen Bereichen des Kochens wird Sie verwendet.
  • Sie dient als Gewürz, als Beilage, zum Einkochen, zum Soßenmachen und vieles andere mehr. Sie wird als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze verwendet. 
  • Man verwendet in der Hauptsache die Knolle, oder auch Zwiebel genannt. In manchen Küchen wird auch das Kraut, der Lauch mit verarbeitet.
  • Fast in jedem Garten können Sie die Zwiebel auch selbst anbauen. Es gibt zwei Anbaumethoden. Danach unterscheidet man Sommer- und Winterzwiebeln.
Bild 4

So stecken Sie Zwiebeln richtig

  1. Die eigentlichen Küchenzwiebeln sind die Sommerzwiebeln. Sie werden zeitig im Frühjahr gesetzt, ab Juli/August bis Oktober geerntet und können dann sogar über den Winter bis in den nächsten März gelagert werden.
  2. Am besten geeignet sind sandige Lehm- und Lößböden, die schon im Herbst vorher umgegraben sein müssen. Sie sollten sonnig und warm gelegen sein und im Frühjahr keine nicht verrotteten Düngerstoffe mehr enthalten.
  3. Die haselnussgroßen Zwiebelchen zum Stecken kaufen Sie bei einem Saatgutanbieter ein. Sie stecken Sie im März bis April in Reihen, die zueinander mindestens 25 cm Abstand haben sollten.
  4. In der Reihe selbst halten Sie einen Abstand von 5 cm. Mit den Abständen können Sie auch die Größe der Zwiebeln etwas steuern. Je größer die Abstände, desto größer auch die Zwiebeln.
  5. Drücken Sie jeweils ein Zwiebelchen beim Stecken ca. 4 cm tief in die Erde oder soweit, dass Sie gerade das Spitzchen noch sehen können. Gießen Sie die frisch gesteckten Zwiebeln an und pflegen Sie sie liebevoll. Bei gutem Wetter müssten Sie schon im Juli die Ersten ernten können.
Bild 1/3

Bild 2/3

Bild 3/3