Alle ThemenSuche

Zwiebeln stecken - so machen Sie es richtig

Zwiebeln stecken - so machen Sie es richtig1:32
Video von Lars Schmidt1:32

Zwiebeln gibt es das ganze Jahr überall zu kaufen. Doch wer einen Garten mit Gemüsebeet hat, der mag sie auch gern selbst stecken.

Die Zwiebel wird vielseitig verwendet

Neben Blumenzwiebeln gibt es auch Steckzwiebeln, die auch als Schalotten bekannt sind. Anstatt im Garten mit Blüten zu erfreuen, werden diese Zwiebeln vor allem zum Essen verwendet. Die Zwiebel ist als eine krautige Kulturpflanze fast ausschließlich in der Hand des Menschen. Es sind bis heute keine wild wachsenden Pflanzen bekannt, von denen die Küchenzwiebel abstammen könnte.

Deshalb kann man auch nur schwer etwas über Ihre tatsächliche Abstammung sagen. Die Steckzwiebel hat viele Namen, wie zum Beispiel Küchen-, Haus-, Garten- oder Sommerzwiebel. Manchen nennen Sie Bolle oder Zwiebellauch, auch deshalb, weil sie aus der Gattung Lauch stammt. Zwiebeln sind heute ein beliebter Bestandteil der guten Küche.

Sie dient als Gewürz, als Beilage, zum Einkochen, zum Soßenmachen und vieles andere mehr. Sie wird als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze verwendet. Man verwendet in der Hauptsache die Knolle, auch Zwiebel genannt. In manchen Küchen wird auch das Kraut, der Lauch, mit verarbeitet.

So stecken Sie Zwiebeln richtig

Die eigentlichen Küchenzwiebeln sind die Sommerzwiebeln. Diese setzen Sie zeitig im Frühjahr und ernten sie ab Juli/August bis Oktober. Lagern können Sie diese dann sogar über den Winter bis in den nächsten März.

  1. Boden umgraben. Um Zwiebeln zu stecken, graben Sie bereits im Herbst zuvor einen sandigen Lehm- und Lößboden um.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  2. 1:40

    Wenn Ihre Zwiebeln reif sind, sollten Sie sie ernten. Dabei ist der richtige …

  3. Sonnigen Standort beachten. Das Beet sollte sonnig und warm gelegen sein und im Frühjahr nur noch verrotteten Dünger enthalten.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  4. Saatgut kaufen. Zur Aussaat kaufen Sie Zwiebeln in Haselnussgröße bei einem Saatgutanbieter ein.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  5. Zwiebeln setzen. Das Gemüse wird nun im März bis April in Reihen gepflanzt. Der Abstand von Zwiebel zu Zwiebel beträgt innerhalb der Reihe circa 5 Zentimeter.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  6. Abstand beachten. Der Abstand von Reihe zu Reihe sollte hingegen mindestens 25 Zentimeter groß sein.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  7. Tiefe beachten. Setzen Sie beim Stecken je eine Zwiebel circa 4 Zentimeter tief in die Erde oder soweit, dass Sie gerade noch das Spitzchen sehen können.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  8. Boden gießen. Gießen Sie den Boden mit den frisch gesteckten Schalotten an und achten Sie weiterhin auf genügend Feuchtigkeit.
    Bild -1
    © Liane Spindler
  9. Ernte. Bei gutem Wetter können Sie schon im Juli die Ernte der ersten Steckzwiebeln einläuten.
    Bild -1
    © Liane Spindler

Beim Pflanzen von Steckzwiebeln können Sie mit den Abständen auch die Größe der Knollen etwas steuern. Je größer die Abstände, desto größer werden später auch die Zwiebeln. Viel Erfolg.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel