Alle Kategorien
Suche

Zwiebeln ernten

Zwiebeln ernten - so machen Sie es richtig1:40
Video von Lars Schmidt1:40

Wenn Ihre Zwiebeln reif sind, sollten Sie sie ernten. Dabei ist der richtige Erntezeitpunkt sowie sachgemäßes Lagern entscheidend.

Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten ist etwas ganz Besonderes. Das gilt natürlich auch für selbst angebaute Zwiebeln, die Sie leicht aus kleinen Steckzwiebeln selbst ziehen können. Denn Zwiebeln sind relativ anspruchslos. Zudem können Sie durch die Wahl der Sorte auch einmal besondere Zwiebeln, wie zum Beispiel rote Exemplare, anbauen.  

Zwiebeln richtig ernten

  1. Erntezeitpunkt feststellen. Sie müssen zum Ernten der Zwiebeln den passenden Zeitpunkt wählen. Dieser ist jedoch nicht vom Kalender abhängig: Sobald sich das Kraut und die Blätter braun färben, sind die Pflanzen erntereif.
  2. Für große Zwiebeln sorgen. Knicken Sie das Kraut kurz vor der Ernte zur Seite hin ab. Dadurch werden die Zwiebeln noch etwas größer, da die Nährstoffe nicht mehr ins Kraut gelangen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  3. Zwiebeln aus dem Beet ziehen. Zwiebeln werden geerntet, indem Sie diese vorsichtig aus der Erde ziehen. Klopfen Sie die anhaftende Erde ab. Sie brauchen die Zwiebeln beim Ernten noch nicht vollständig reinigen, keinesfalls dürfen Sie diese abwaschen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  4. Zwiebeln trocknen. Aus mehreren Zwiebeln binden Sie kleine Bündel zusammen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
    Hängen Sie diese an einem trockenen Platz auf. Dieser Platz sollte im Außenbereich liegen, beispielsweise ein Dachüberstand oder ein Carport.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

     

Zwiebeln sachgemäß lagern

Wenn Sie Ihre Zwiebelernte nach dem Trocknen bis ins nächste Frühjahr hinein aufbewahren wollen, sollten Sie diese trocken und dunkel einlagern.

  1. Anhaftende Erde fällt ab. Nachdem Sie die Zwiebeln an der Luft getrocknet haben, fällt die restliche Erde meist vollständig ab.
  2. Zwiebeln vorbereiten. Befreien Sie jede Zwiebel einzeln von den anhaftenden Wurzeln und vom Kraut.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  3. In Säckchen füllen. Füllen Sie Ihre Ernte in einen luftdurchlässigen Sack. Dazu eignen sich auch Kartoffelsäcke oder Netze sehr gut.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  4. Zwiebelsäcke lagern. Die Säckchen lagern Sie dann an einem frostfreien, trockenen und möglichst dunklen Platz. Ideale Aufbewahrungsorte sind Dachboden oder Keller.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  5. Vorräte kontrollieren. Überprüfen Sie die eingelagerten Zwiebeln von Zeit zu Zeit auf Fäulnis und Schimmelbefall. Entfernen Sie angegriffene oder keimende Zwiebeln sofort. 

Leichter als gedacht: Sowohl das Ernten als auch die Lagerung der Zwiebeln sind nicht besonders schwierig und kann von jedem Hobbygärtner durchgeführt werden. In der Regel sind Ihre Zwiebeln, je nach Verbrauch, den ganzen Winter über haltbar.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos