Alle ThemenSuche
powered by

Knoblauch stecken - wann und wie leicht erklärt

Knoblauch ist eine Pflanze, die als Heil- und Gewürzkraut genutzt wird. Die einen hassen ihn wegen seines strengen Geruchs, die anderen mögen vor allem diesen intensiven Geschmack des Knoblauchs. Knoblauch lässt sich ohne großen Aufwand anbauen. Wie und wann man den Knoblauch stecken kann, wird im Folgenden ausführlich beschrieben.

Weiterlesen

Knoblauch ist eine gesunde, vielseitge Pflanze.
Knoblauch ist eine gesunde, vielseitge Pflanze.

Hinweise, wie und wann man Knoblauch pflanzt

Wann ist der richtige Erntezeitpunkt? Knoblauch kann im zeitigen Frühjahr aber auch bereits im September oder Oktober gesteckt werden.

  • Etwa eine Woche bevor Sie die Zehen des Knoblauchs stecken, sollten Sie die Knollen teilen. So können faulige, weiche oder mit Pilzrasen überzogene Zehen aussortiert werden. Auch verletzte oder verfärbte Zehen sollten entfernt werden.
  • Knoblauch kann Sie sowohl zwischen anderen Gemüsearten als auch zwischen Rosen und unter Sträuchern pflanzen. Bei der Pflanzung werden die gesunden Zehen mit der Spitze nach oben, etwa 5 bis 7 cm tief in den Boden gesteckt. Der Abstand zwischen den einzelnen Zehen sollte zwischen 10 und 15 cm betragen.
  • Manche Knoblaucharten bilden im Sommer unter ihrer weißen Hülle kleine Brutzwiebeln aus. Diese können Sie vorsichtig abtrennen und ebenfalls in den Boden stecken, allerdings nur 1 bis 2 cm tief. Bei dieser Form der Pflanzung erfolgt die Ernte erst ein Jahr später.

Voraussetzungen, um die Zehen zu stecken

Der Knoblauch bevorzugt einen nährstoffreichen, humosen, kalkhaltigen und durchlässigen Boden, am besten in voller Sonne.

  • Die Qualität schwererer Böden kann man durch Zugabe von reichlich Kompost und Sand deutlich verbessern. Besonders gut soll Knoblauch auch auf tiefgründigen, sandigen Lehmböden gedeihen.
  • Knoblauch liebt es feucht und benötigt deshalb viel Wasser. Er sollte vor allem bei Trockenheit und während der Hauptwachstumsphase von Mai bis in die erste Junihälfte regelmäßig gewässert werden. Staunässe sollten Sie jedoch weitestgehend vermeiden. Positiv wirkt sich auch regelmäßiges, vorsichtiges Hacken des Bodens aus.
  • Zur Düngung reichen frische Kompostgaben völlig aus. Was auf keinen Fall verwendet werden darf, ist Stalldung jeglicher Art. Im Winter sollten Sie den Knoblauch mit einer Schicht aus Mulch vor zu starken Frösten schützen.

Wissenswertes zum Stecken von Knoblauch

  • Knoblauch, den Sie im September oder Oktober stecken, kann bis zum Winter noch reichlich Wurzeln bilden und dann im Frühjahr bereits kräftig wachsen, was einen deutlichen Vorteil gegenüber den im Frühjahr gesteckten Zehen bedeutet. Wenn Sie sich fragen, wann die Erntezeit ist: Geerntet werden kann er bereits Ende Juli bis Mitte August.
  • Die Wirkstoffe des Knoblauchs können sowohl Schädlinge und Pilze als auch Krankheiten von den umliegenden Pflanzen fernhalten. Deshalb bietet es sich an, dass Sie ihn zwischen Erdbeeren, Tomaten, Gurken, Möhren aber auch Kartoffeln anpflanzen.
  • Eine besondere Form des Knoblauchs ist der Schnittknoblauch. Diesen müssen Sie nicht stecken, er wird ausgesät. Er ist ein beliebtes Gewürzkraut, ebenso vitaminreich wie der normale Knoblauch aber nicht annähernd so geruchsintensiv. Er ist winterhart und sein Bedarf an Nährstoffen und Wasser ist wie beim normalen Knoblauch.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Tontöpfe reinigen - so werden Blumentöpfe sauber
Manuela Bauer
Haushalt

Tontöpfe reinigen - so werden Blumentöpfe sauber

Sie haben Ihre Zimmerpflanzen umgetopft und wollen nun die Tontöpfe reinigen? Die unansehnlichen weißen Ränder an den Blumentöpfen können Sie einfach entfernen. Nach der …

Petunien - Pflege richtig durchführen
Dirk Markendorf
Garten

Petunien - Pflege richtig durchführen

Petunien zieren viele Gärten, Balkone und auch Terrassen. Bei der Aufzucht und Pflege, sowie Düngung und Wasserversorgung sollten bei der allgemeinen Pflege der blühenden …

Gummibaum - so zieht man Ableger
Daniela Born
Garten

Gummibaum - so zieht man Ableger

Der Gummibaum ist einer der bekanntesten Zimmerpflanzen. Sie sind pflegeleicht und robust, was sie so beliebt macht. Daher werden sie auch gerne nach gezogen. Hier ist eine …

Basilikum pflanzen - Anleitung
Markus Maria Renz
Garten

Basilikum pflanzen - Anleitung

Leider ist es in unseren Breitengraden nahezu unmöglich, länger als einen Sommer lang auf das selbst gepflanzte Basilikum zurückzugreifen. Deshalb sollten Sie jedes Jahr neu …

Ähnliche Artikel

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer ist eine immergrüne und sehr beliebte Heckenpflanze. Sie wächst in Höhe wie Breite sehr schnell und ist gut schnittverträglich. An sich ist ein Schnitt nicht …

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Avocadokern zum Keimen bringen - so klappt´s
Sebastian Pekrul
Freizeit

Avocadokern zum Keimen bringen - so klappt's

Fast jeder hat es schon mal versucht und fast jeder ist kläglich daran gescheitert. Einen Avocadokern zum Keimen zu bringen, ist durchaus nicht so einfach wie häufig behauptet …

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung
Alexandra Forster
Garten

Verblühte Rosenblüten abschneiden - Anleitung

Das Abschneiden verblühter Rosenblühten gehört zu den wichtigsten Maßnahmen der Rosenpflege im Laufe des Sommers. Erst durch das Abschneiden alter Rosenblüten werden mehrfach …

Für optimales Wachstum muss Lavendel regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Matthias Bornemann
Garten

Lavendel zurückschneiden - so geht's

Lavendel ist eine pflegeleichte und wunderschön anzusehende Pflanze - und vielseitig verwendbar noch dazu. Wer kennt nicht die Bilder des Sommers in der Provence mit lila …

Einfache Hausmittel helfen gegen den Befall mit Mehltau.
Yvonne Weber
Haushalt

Hausmittel gegen Mehltau

Wenn die Blätter erst einmal vom weißen, mehligen Belag befallen sind, hilft nur noch die Gartenschere, denken Sie. Nicht ganz, denn gegen Mehltau ist ein Kraut gewachsen. Und …

Kartoffeln selbst zu stecken und zu ernten, steigert den Genuss.
Maria Braig
Garten

Kartoffeln stecken - so geht's

Die Kartoffel, auch als Erdapfel oder Grumbeere bekannt, lässt sich auf unendlich viele Arten schmackhaft zubereiten. Als Beilage zu Fleisch oder Gemüse, dem sie …

Schon gesehen?

Hortensien trocknen - so geht´s richtig
Nina Grätz
Haushalt

Hortensien trocknen - so geht's richtig

In vielen Gärten sind im Sommer die farbenfrohen Hortensienblüten (Hydrangea) zu bewundern. Die Blütenstände sind kugelig und tellerförmig und man findet sie in …

Anleitung - Ingwer pflanzen
Karla Pauer
Garten

Anleitung - Ingwer pflanzen

Wenn Sie Ingwer selbst anpflanzen, haben Sie nicht nur Freude an dem wohlschmeckenden Gewürz, sondern auch an der atrraktiven Ingwerpflanze.

Das könnte sie auch interessieren

Orchideenableger einpflanzen - Anleitung
Elke M. Erichsen
Haushalt

Orchideenableger einpflanzen - Anleitung

Nicht jeder hat einen grünen Daumen für Orchideen, aber bei wem sie gut gedeihen, der hat früher oder später auch den Wunsch, sie zu vermehren und Orchideenableger …

Der Rasenmäherreparatur ist Vermieterangelegenheit.
Volker Beeden
Garten

Mietrecht - Hinweise zur Reparatur des Rasenmähers

Die Kosten der Gartenpflege gehören zu den umlagefähigen Nebenkosten. Ist der Rasenmäher defekt, streiten sich Vermieter und Mieter oft darüber, wer die Reparatur bezahlen …

Die Tomate - eine der beliebtesten Pflanzen in deutschen Gemüsegärten
Lea De Biasi
Garten

Anleitung - Tomaten pflanzen

Die ursprünglich aus Südamerika stammende Tomate ist aus unseren heimischen Gemüsegärten nicht mehr wegzudenken. In den Küchen Europas wird die Tomate fast täglich verwendet …

Sonnenschirm reinigen - so machen Sie es richtig
Lea De Biasi
Haushalt

Sonnenschirm reinigen - so machen Sie es richtig

Ein großer Sonnenschirm im Garten ist nicht nur besonders praktisch, wenn das Thermometer im Sommer über 30 Grad Celsius steigt, sondern kann auch ein richtiges Schmuckstück …

Rosenhochstämmchen sind Einzelgänger.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Garten

Hochstammrosen pflanzen - so gelingt's

Hochstammrosen sind der Traum eines jeden Rosengärtners: So scheinen diese Rosenstämmchen doch mit ihren Blüten oft über einem ganzen Beet zu schweben und ihm dadurch Leichtigkeit zu geben.

Zecken mögen eher wilde Gärten.
Dorothea Stuber
Garten

So bekämpfen Sie die Zecken in Ihrem Garten richtig

Zecken sind gefährliche Krankheitsüberträger.Wenn Sie sich zuhauf in Ihrem Garten tummeln, müssen Sie die Initiative ergreifen, um die Insekten zu bekämpfen und sich effektiv zu schützen.