Alle ThemenSuche
powered by

Zucchini kochen - so machen Sie es richtig

Die Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen, obwohl sie eine gurkenänliche Form besitzt. Sie ist das ganze Jahr über verfügbar und eignet sich nicht nur zum Kochen, sondern auch zum Grillen oder Braten. Genauso gut kann sie aber auch pur in einem Salat verarbeitet werden. Durch ihre Ballaststoffe, Vitamine und das Enthalten von wenig Kalorien leisten sie einen super Beitrag zur gesunden Ernährung. Hier sind einige Ratschläge, wie Sie Zucchini richtig kochen und zubereiten.

Zucchini kochen - so machen Sie es richtig
Video von Bruno Franke

Was Sie benötigen:

  • Zucchini
  • Messer+Brettchen
  • Topf
  • evtl. 1 Zwiebel
  • etwas Salz
  • etwas Butter
  • etwas Wasser

Zucchini kochen ist gar nicht so schwer und dauert überhaupt nicht lange! Schauen Sie beim Einkauf auf Gemüse, das eine zarte und dunkelgrüne Farbe hat. Kleine Zucchini enthalten mehr Geschmack, große Zucchini schmecken meistens ziemlich fade.

Zucchini vorbereiten

  • Zucchini muß nicht geschält werden und die Kerne können natürlich auch mitverarbeitet werden. Schneiden Sie nur die beiden Stielenden ab.
  • Waschen Sie die Menge an Zucchini ab, die Sie benötigen. Danach können Sie das Gemüse in Stifte, Scheiben oder in Stückchen schneiden.

Zucchini richtig kochen

  1. Stellen Sie einen Topf auf Ihren Herd und stellen Sie die mittlere Stufe ein. Geben Sie ein Stückchen Butter hinzu und warten Sie, bis es angedünstet ist. Dazu können Sie nach Belieben auch eine in kleine Stückchen geschnittene Zwiebel hinzugeben. Dünsten Sie die Zwiebel aber glasig an.
  2. Geben Sie nun die Zucchini hinzu. Falls nötig können Sie auch etwas Wasser hinzugeben, da aber Zucchini selbst auch Wasser enthält, muß man dies nicht unbedingt machen.
  3. Schließen Sie den Topf mit einem Deckel und lassen Sie das Gemüse etwa 4-6 Minuten garen. Es sollte nicht zerfallen, sondern knackig bleiben. Schauen Sie zwischendurch mal in den Topf und rühren Sie die Zucchini mal durch.
  4. Sie können zum Dünsten auch noch anderes Gemüse hinzufügen oder Sie schütten das Dunstwasser ab und verwerten die Zucchini anderweitig.

Zucchini vorrätig haben

  • Da Zucchini relativ preiswert und so vielseitig einsetzbar ist, lohnt es sich auch, sie einzufrieren.
  • Sie müssen dazu die Zucchini nicht abkochen. Waschen Sie nur das Gemüse und schneiden Sie die Stielenden ab. Dann schneiden Sie die Zucchini in die Form, die Sie gerne hätten (Stifte, Scheiben, Stückchen).
  • Füllen Sie dann Ihr Gemüse portionsweise in Gefrierbeutel und geben Sie diese in Ihr Gefrierfach. So sind sie nun bis zu 6 Monate haltbar und können jederzeit verwendet werden.


Teilen:

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?