Alle Kategorien
Suche

Zu Halloween ein Dessert servieren - Rezept für einen Horror-Nachtisch

Zu Halloween ein Dessert servieren - Rezept für einen Horror-Nachtisch1:29
Video von Lars Schmidt1:29

Furchteinflößend, gruselig, ekelhaft und doch so lecker! Das folgende Rezept für ein Halloween-Dessert lässt sich schnell zubereiten und sollte auf keiner Party fehlen.

Zutaten:

  • 1 Päckchen rote Götterspeise
  • 1 Päckchen heller Pudding
  • Glasschlüssel oder Gläser
  • Fruchtsaft
  • Zucker
  • Milch
  • Messbecher

Eitriges Blut - ein leckeres Halloween-Dessert mit Ekelfaktor

  1. Bereiten Sie die rote Götterspeise nach den Angaben der Packung zu. Ersetzen Sie dabei die Hälfte des Wassers durch Fruchtsaft, das bringt mehr Geschmack.
  2. Füllen Sie nun die Götterspeise in eine große Glasschüssel, in kleine Schälchen oder Gläser.
  3. Rühren Sie den Pudding an. Verwenden Sie unbedingt einen hellen Pudding, wie beispielsweise Vanille, Sahne oder auch Karamell.
  4. Lassen Sie den noch warmen Pudding nun in die Götterspeise-Masse laufen. Mit ein wenig Übung können Sie auch kunstvolle und erschreckende Formen in diesem Halloween-Dessert kreieren.
  5. Lassen Sie Ihr Halloween-Dessert auskühlen. Die Kühlzeit richtet sich nach der Größe der Form.
  6. Servieren Sie den widerlich aussehenden Nachtisch.

Gruselige Nachtische - Ideen

  • Auch das Halloween-Dessert muss nicht ungesund sein. Geschälte Weintrauben als glibberige Monstereier, eine kunstvoll geschnitzte Melone als fruchtiges Hirn oder pürierte Früchte als Horror-Smoothie - damit bekommen Sie und Ihre Gäste nicht nur einen Schrecken, sondern auch noch viele Vitamine.
  • Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und verwandeln Sie einen bekannten Nachtisch in ein gruseliges Halloween-Dessert. Mousse au Chocolat, durch eine Spritztülle in Kringeln auf den Teller gebracht, wird zum Hundehaufen. Rote Grütze mit ganzen Früchten zum Innereien-Salat. Geschälte und entkernte Lychee-Früchte, gefüllt mit ganzen dunklen Weintrauben und in Sirup eingelegt, zur Augapfel-Sammlung.       
  • Schneiden oder schnitzen Sie aus verschiedenen Obstsorten Organe, Körperteile und andere widerliche Teilchen. Bereiten Sie Götterspeise zu und lassen Sie die Obststücke nacheinander, möglichst gut verteilt, hinein gleiten. Stürzen Sie die Götterspeise nach dem Abkühlen und Festwerden auf einen Teller und schon haben Sie einen schleimigen Gruselkuchen als Halloween-Dessert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos