Alle Kategorien
Suche

Winkelschleifer richtig verwenden

Winkelschleifer richtig verwenden2:58
Video von I. Wentz2:58

Ein Winkelschleifer ist ein vielseitiges Werkzeug. Sie können ihn zum Trennen und Schleifen von Metall, Beton und Steinen verwenden. Den richtigen Umgang damit müssen Sie natürlich erlernen.

Was Sie benötigen:

  • Schutzbrille
  • Trennscheiben
  • Schruppscheiben

Einen Winkelschleifer, der umgangssprachlich auch oftmals Flex genannt wird, können Sie für viele Einsatzzwecke nutzen. Sie können damit Metall, Beton, Steine und Fliesen trennen und schleifen. Der Umgang mit einem Winkelschleifer bedarf aber etwas Übung.

So benutzen Sie einen Winkelschleifer richtig

  1. Winkelschleifer gibt es in mehreren Größen. Es gibt sie für Scheiben mit 110 mm, 125 mm, 178 mm und 230 mm Durchmesser. Die kleineren Modelle sind in erster Linie für Schleifarbeiten, wie etwa das Schärfen eines Rasenmähermessers, geeignet. Sie können aber auch Material von geringer Stärke damit trennen. Die größeren Maschinen eignen sich hervorragend für schwere Trennarbeiten.
  2. Bevor Sie beginnen, mit einem Winkelschleifer zu arbeiten, müssen Sie sich die passenden Trenn- oder Schleifscheiben besorgen. Die Scheiben gibt es für Metall und Stein. Außerdem werden noch diamantbeschichtete Trennscheiben zum Trennen von Fliesen angeboten.
  3. Statt der Trennscheiben können Sie einen Winkelschleifer aber auch mit einem Drahtbürstenaufsatz ausstatten. Damit lässt sich sehr gut Stahl entrosten.
  4. Bei der Arbeit mit einem Winkelschleifer entsteht immer ein heftiger Funkenflug. Damit die Funken nicht in alle Richtungen fliegen, sind die Maschinen mit einem verstellbaren Schutz ausgestattet. Diesen Schutz sollten Sie immer so einstellen, dass die geschlossene Seite in Ihre Richtung weist.
  5. Trotz der Schutzvorrichtung ist es wichtig, dass Sie bei der Arbeit eine Schutzbrille aufsetzen. Metallspäne, die ins Auge gelangen, sind nämlich sehr schmerzhaft und können gesundheitliche Schäden nach sich ziehen.
  6. Für die jeweilige Arbeit mit dem Winkelschleifer müssen Sie immer die entsprechende Scheibe aufziehen. Metall sollten Sie niemals mit einer Scheibe bearbeiten, die für Steinbearbeitung geeignet ist. Des Weiteren sollten Sie Trennscheiben nicht zum Schleifen benutzen. Für Schleifarbeiten gibt es spezielle Schruppscheiben.
  7. Größere Winkelschleifer haben eine Leistung von 1 bis 2 KW. Deshalb ist bei der Arbeit mit solchen Maschinen auch ein enormer Kraftaufwand nötig. Das sollten Sie nie außer Acht lassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos