Alle Kategorien
Suche

Trennscheibe wechseln leicht gemacht - so geht's

Trennscheibe wechseln leicht gemacht - so geht's2:37
Video von Brigitte Aehnelt2:37

Nur in der Holzbearbeitung ist eine Trennscheibe als Werkzeug die Ausnahme. Für alle anderen Gewerke stellt sie ein gern und oft gebrauchtes Hilfsmittel dar, auf das kaum ein Handwerker verzichten möchte.

Was Sie benötigen:

  • Maulschlüssel

Die Qualität der Schleifscheiben für Winkelschleifer hat sich im Laufe der letzten Jahre ständig verbessert. Dadurch sind die Standzeiten gestiegen und ein Wechsel der Scheibe war seltener nötig. Ganz ohne Wechsel geht es trotzdem noch nicht, nach der entsprechenden Beanspruchung ist jede Scheibe einmal verschlissen und muss getauscht werden. Entscheiden Sie, welche Trennscheibe für Ihren Einsatz die richtige ist. Je nach Material, das getrennt werden soll, werden spezialisierte Scheiben angeboten, die auch nur für den vorgesehenen Zweck einzusetzen sind. Eine Scheibe für Stein zum Beispiel leistet bei Metall keine gute Arbeit und umgekehrt. Die Trennscheiben sind deshalb eindeutig farblich und schriftlich klassifiziert. Je dünner eine Trennscheibe ist, desto schneller schneidet sie.

So wird eine Trennscheibe gewechselt

  1. Achten Sie beim Einkauf auf die richtige Abmessung für Ihren Winkelschleifer. In Deutschland sind die Größe und der Durchmesser der Aufnahme genormt. Es gibt für Einhandwinkelschleifer die Durchmesser 115 und 125 mm, für die leichten zweihändigen Schleifmaschinen die Größe 180 mm sowie für schwere Maschinen noch 230 mm große Trennscheiben. Auf die ganz kleinen Scheiben für Feinmechanik soll hier nicht eingegangen werden.
  2. Ältere Winkelschleifer haben mitunter keine Arretierung des Getriebes für den Scheibenwechsel eingebaut. Hier muss ein passender Maulschlüssel zum Gegenhalten an der Schleiferwelle angesetzt werden. Das Lösen der runden Haltemutter erfolgt dann mit einem Stiftschlüssel, der zu jeder Maschine mitgeliefert wird, oder mit der Hand. Bei modernen Maschinen drückt man nur den Arretierungsknopf ein und an der vorgesehenen Stelle der Welle rastet die Sperre ein, sodass sich die Scheibe ohne Gegenhalten lösen lässt.
  3. Haben Sie Trennscheiben mit einer Wölbung, dann müssen Sie darauf achten, dass die Scheibe nicht am Gehäuse der Maschine schleift, sie muss dann gewendet eingebaut werden. Eine Auswirkung auf den Gebrauch hat das nicht. Auch die runde Mutter kann bei Bedarf gewendet werden. Zum Befestigen müssen Sie nur die Arretierung wieder eindrücken, die runde Mutter wieder anziehen und Sie können weiterarbeiten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos