Alle Kategorien
Suche

Was ist ein literarischer Text? - Definition

Was ist ein literarischer Text? - Definition1:31
Video von Jule Jansson 1:31

Jeder Mensch begegnet ihnen im täglichen Leben. Die Rede ist von literarischen Texten. Literatur prägt unsere Gesellschaft schon seit vielen Jahrhunderten und findet in der deutschen Geschichte eine sehr große Bedeutung. Im folgenden Artikel wird Ihnen die Definition literarischer Texte näher erläutert.

Literarischer Text - Definition und Merkmale

Wie der Begriff literarischer Text schon verrät, geht es hierbei um Literatur. Literatur bezeichnet seit etwa dem 19. Jahrhundert alle schriftlich und auch mündlich festgehaltenen Schriftstücke. Unter den mündlichen versteht man hier Versformen und auch Rhythmen.

  • Die Definition von Literatur hat sich im Laufe der Jahre sehr verändert. Zunächst gab es strenge ästhetische Regeln, was Literatur ist. Ein Schriftstück musste bestimmte Inhalte ausweisen, um als literarischer Text zu gelten. So gab es Richtlinien zur Form, zum Inhalt und zum Umfang. Im Laufe der Jahre jedoch entwickelte sich eine neue Definition.
  • Nach der neuen Definition sind literarische Texte alle schriftlich festgehaltenen Texte. Diese Texte sind durch verschiedene Merkmale gekennzeichnet. Zu diesen Merkmalen gehören die Symbolik, die Mehrdeutigkeit und die literarische Formensprache.
  • In der Literatur gibt es drei klassische Gattungen von literarischen Texten. Dies sind Dramen, die Epik und die Lyrik (siehe unten). Texte dieser Gattungen weisen die Strukturmerkmale auf, um als literarische Texte zu gelten. 
  • Des Weiteren gibt es noch weitere Arten von Literatur. Dazu gehören z. B. die Fachliteratur und die Sachliteratur. Diese Texte sollen den Leser vorrangig informieren.
  • Ein wesentlicher Unterschied zu den beiden Textformen ist die Art des Lesens. Einen Sachtext oder Fachliteratur wird anders gelesen als ein literarischer Text. Ein literarischer Text ist oft tiefgründig, in einer bestimmten Form und Ausdrucksweise geschrieben, während Fachliteratur sachlich, schnörkellos und informativ ist.
  • Texte kann man zudem in fiktional und nichtfiktionale Texte unterscheiden. Literarische Texte gehören hierbei zu den fiktionalen Texten. Die bedeutet, sie werden erfunden, erschaffen, gestaltet. Nichtfiktionale Texte sind dagegen Texte (Fachliteratur/Sachliteratur) welche sich auf tatsächliche Begebenheiten beziehen.

Die drei Gattungen - jede davon ist schnell erläutert

  • Drama stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Handlung". Ein Drama ist ein literarischer Text, welcher sich dadurch auszeichnet, dass er von Schauspielern in Dialogform gespielt werden kann. Dazu gehören auch die Komödie und die Tragödie.
  • Epik bedeutet Erzählung, Rede und entstammt ebenfalls dem Griechischen. Unter der Epik werden literarische Texte verstanden, welche erzählt werden. Dazu gehören unter anderem Novellen, Romane, Kurzgeschichten, Märchen und Fabeln.
  • Die Lyrik bezeichnet z. B. Gedichte, Balladen, die Ode und die Hymne. Das Wort stammt vom griechischen Wort Lyra, welches ein Zupfinstrument war und zu Gesängen begleitete. Die Lyrik ist durch viele Stilmerkmale gekennzeichnet. Dazu gehört z. B. das Versmaß, Rhythmus, der Reim, die Strophe, der Takt und die Metrik.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos