Was Sie benötigen:
  • eine rechteckige weiße Papierserviette
  • Alufolie, ca. 1 cm kleiner als die Serviette

Tischdekoration - der Blickfang einer festlichen Tafel

  • Heutzutage gehören nicht nur feinstes Porzellan und schöne Servietten zur Ausstattung einer Tafel, es ist auch Kreativität bei der Tischdekoration gefragt.
  • Dem Einfallsreichtum sind bei der Gestaltung einer Feier keine Grenzen gesetzt, dazu gehört auch ein gelungenes Essen mit dem dazugehörigen Tischschmuck.
  • Um eine geschmackvolle Tischdekoration zu gestalten, brauchen Sie weiße, rechteckige Papierservietten und ein Stück Alufolie pro Schwan. Diese sollte circa 1 cm kleiner geschnitten werden als die Serviette, da sie nach dem Falten sonst am Rand sichtbar ist.

Falten der Servietten

  1. Legen Sie die Serviette so vor sich auf den Tisch, dass die offene Spitze zu Ihnen zeigt, und platzieren sie die Alufolie mittig darauf.
  2. Jetzt nehmen Sie erst die rechte dann die linke Ecke und falten diese so, dass die Außenlinien auf der Mitteldiagonalen zu liegen kommen und eine Art Drachen entsteht.
  3. Das Ganze wiederholen Sie jetzt noch zweimal, bis Sie einen sehr schmalen Drachen hergestellt haben. Die Form ähnelt auch der von einem Schlips.

Formen des Schwans

  1. Nun nehmen Sie die Spitze und biegen sie vorsichtig nach oben und geben so dem Kopf und dem Hals seine Form, versuchen Sie möglichst eine S-Form herzustellen
  2. Als letzten Schritt fächern Sie Flügel und Schwanzfedern dekorativ auf und platzieren Sie den Schwan gekonnt auf der Festtafel.
  3. Um einen abgerundeten Effekt der Tischdekoration zu erlangen, können Sie viele kleine Schwäne aus Papier falten und zusätzlich als Dekoration auf dem Tisch verteilen.

Bei einer feinen Stoffserviette stecken Sie die obere Spitze mit einer Nadel fest und rollen Sie die rechte und linke Spitze gleichmäßig ein, bis sie sich in der Mitte treffen. Auf diese Art und Weise erreichen Sie ein sehr gleichmäßiges Aussehen des Schwanes.