Alle Kategorien
Suche

Servietten falten - so wird es ein Schmetterling

Ein Tisch wirkt erst richtig gedeckt, wenn die passend gefalteten Servietten bereit liegen. Für eine festliche Tafel sehen einfarbige Stoffservietten in der Form eines Schmetterlings edel aus. Für den sommerlich gedeckten Tisch falten Sie Servietten mit Blumenmuster als Schmetterling und dekorieren den Tisch mit Blüten.

Zu einer schönen Tischdeko gehören perfekt gefaltete Servietten.
Zu einer schönen Tischdeko gehören perfekt gefaltete Servietten.

Was Sie benötigen:

  • Papierserviette 40 x 40 cm
zu Punkt 9
zu Punkt 9 © Christa Klem

Anleitung zum Schmetterling falten

Möchten Sie eine besondere Tischdeko, versuchen Sie die Servietten zu einem Schmetterling zu falten. Die fertig gefaltete Serviette sieht aus, wie ein Schmetterling der seine Flügel ausbreitet. Dieser Schmetterling ist beeindruckend, jedoch nicht schwierig nachzufalten. Wichtig ist, die einzelnen Schritte der Faltanleitung exakt auszuführen. Drücken Sie die Kanten nach dem Falten immer gut fest. Nehmen Sie sich genügend Zeit, dann gelingt Ihnen dieser Schmetterling:

  1. Nehmen Sie eine dünne  Papierserviette. Legen Sie diese so wie sie aus der Packung kommt, vor sich auf den Tisch.
  2. Klappen Sie die rechte Seite nach oben, streichen sie glatt und öffnen sie wieder. Drehen Sie die Serviette und schlagen die untere Seite nach oben ein. Falten Sie die Serviette wieder auf.
  3. Jetzt sind zwei diagonale Linien auf der Serviette zu sehen. Drehen Sie die Serviette um.
  4. Falten Sie die Serviette in der Mitte zusammen. Rechte Seite auf die linke einschlagen und wieder öffnen.
  5. Die Bischofsmütze ist ein Klassiker unter den Serviettenfalttechniken. Sie ist vor …

  6. Falten Sie die Serviette von oben und öffnen Sie ebenfalls wieder. Auf der Serviette sind jetzt acht kleine Dreiecke durch das Falten entstanden.
  7. Nehmen Sie die Serviette in beide Hände und schieben Sie mittig zusammen. Es entsteht ein Dreieck. Streichen Sie die Serviette gut glatt.
  8. Die offene Seite der Serviette zeigt nach unten. Nehmen Sie die linke untere Ecke und falten Sie zur Mitte hin. Rechte Ecke ebenfalls zur Mitte hin falten.
  9. Jetzt wenden Sie die Serviette und schlagen die unterste Spitze bis zur Mitte um. Sie haben jetzt die Form eines "Papierschiffchens" vor sich liegen.
  10. Wenden Sie die Serviette abermals. Halten Sie mit dem Zeigefinger das rechte Dreieck fest und ziehen mit dem linken Zeigefinger die aufliegende Spitze nach unten. Mit dem linken Dreieck gehen Sie seitenverkehrt vor.
  11. Sie müssen die Serviette erneut wenden. Die nach oben zeigende Spitze falten Sie nach vorne um, sodass der obere Abschluss eine gerade Linie bildet.
  12. Knicken Sie einen Teil der Spitze wieder nach oben. Es entsteht ein kleines Dreieck.
  13. Falten Sie die linke Seite hinter die rechte Seite.
  14. Die aufliegende Seite müssen Sie nach links oben falten.
  15. Die andere Seite falten Sie dahinter. Das heißt, Sie falten die Serviette mittig zusammen.
  16. Klappen Sie die Serviette auf und fertig ist der Schmetterling.
Punkt 9 nach Fertigstellung
Punkt 9 nach Fertigstellung © Christa Klem

Zu weißem Geschirr passt ein gefalteter Schmetterling in einer kräftigen Farbe, zum Beispiel Rot. Er wird der Hingucker auf Ihrem Tisch wenn Sie ihn auf dem Teller ausbreiten. Für einen sommerlich gedeckten Tisch, basteln Sie zusätzlich bunte Papierblüten als Tischdeko.

Servietten falten - so gelingt es

Üben Sie das Falten einer  Serviette stets zuerst mit einfachen Servietten aus Papier. Haben Sie sich ein wenig Geschick im Falten angeeignet, können Sie sich an das Falten einer Seerose heranwagen. Generell sehen Stoffservietten edler aus, egal ob Sie sich für den einfachen Tafelspitz oder das Falten einer Bestecktasche entscheiden.

zu Punkt 12
zu Punkt 12 © Christa Klem
zu Punkt 13
zu Punkt 13 © Christa Klem
Fertig ist der Schmetterling.
Fertig ist der Schmetterling. © Christa Klem
Teilen: