Alle Kategorien
Suche

Thermometer in der Grundschule bauen - Anleitung

Thermometer in der Grundschule bauen - Anleitung1:57
Video von Samuel Klemke1:57

Für Kinder sind physikalische Konzepte manchmal nur schwer zu verstehen; Experimente sind hier das richtige Mittel, um abstrakte Theorien anschaulich zu machen und Aha-Erlebnisse zu schaffen. So können Sie schon in der Grundschule gemeinsam ein Thermometer basteln, das ganz ohne Quecksilber auskommt. So macht Lernen Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Glasröhrchen oder Trinkhalm
  • Flasche
  • Knetmasse
  • Tinte
  • Wasser
  • Papier
  • Stift
  • Eiswürfel
  • Schüssel

Thermometer selbst basteln

Für Ihr Thermometer benötigen Sie eine Flasche mit einer möglichst engen Öffnung sowie ein passendes Glasröhrchen oder Trinkhalm. Dieses muss so lang sein, dass es den Boden der Flasche berührt.

  1. Stellen Sie das Röhrchen in die Flasche und halten es fest. Geben Sie nun einige Tropfen Tinte in die Flasche, danach füllen Sie mit Wasser auf.
  2. Dichten Sie die Flaschenöffnung mit Knetmasse ab, sodass sich das Röhrchen nicht mehr bewegen kann.
  3. Alternativ können Sie auch eine Flasche mit Stopfen benutzen. Bohren Sie ein Loch in den Stopfen, durch das Sie das Röhrchen schieben können; mit Vaseline geht das ganz leicht.
  4. Wenn Sie nun die Flasche erwärmen oder kälteren Bedingungen aussetzen, wird das blau gefärbte Wasser im Röhrchen ansteigen oder absinken und so die Temperatur anzeigen. Erklären Sie den Kindern in der Grundschule dieses physikalische Prinzip.

In der Grundschule die Temperatur messen

Das Geheimnis des Glasthermometers: Bei Erwärmung dehnt sich das Wasser aus, es steigt in das Röhrchen. Bei niedrigeren Temperaturen sinkt der Wasserspiegel.

  1. Damit Sie die Temperatur ablesen können, brauchen Sie eine Skala. Verwenden Sie hierfür einen Papierstreifen sowie Tesafilm. Kleben Sie die Skala auf das Glasröhrchen.
  2. Ermitteln Sie zunächst den Gefrierpunkt. Füllen Sie eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln und stellen die Flasche hinein. Warten Sie so lange, bis sich der Wasserstand im Röhrchen nicht mehr verändert. Markieren Sie den Wasserstand auf Ihrer Skala mit 0 Grad.
  3. Anschließend ermitteln Sie den Siedepunkt, indem Sie die Flasche in eine Schüssel mit kochendem Wasser stellen. Achtung: Lassen Sie die Flasche nach dem Eisbad erst wieder Raumtemperatur erreichen, durch den schnellen Temperaturwechsel könnte das Glas zerspringen.
  4. Warten Sie erneut, bis sich der Wasserstand im Röhrchen eingepegelt hat, und markieren den Punkt mit 100 Grad.
  5. Berechnen Sie mit einem Lineal die weiteren Markierungen, indem Sie ausmessen, wie viel Zentimeter zwischen 0 und 100 Grad liegen, diesen Wert teilen Sie durch 10. 
  6. Mit Ihrem selbst gebastelten Thermometer können Sie nun die Raumtemperatur bestimmen.

Mit dem Glasthermometer können Sie in der Grundschule auch wunderbar das Thema Wetter veranschaulichen.

Verwandte Artikel