Alle Kategorien
Suche

Starter für Neonröhren ersetzen

Starter für Neonröhren ersetzen1:53
Video von Lars Schmidt1:53

Wenn Leuchtstoffröhren, auch oft als Neonröhren bezeichnet, nicht mehr funktionieren, kann der Starter oder die Röhre selber einen Defekt haben. Machen Sie sich mit der Technik vertraut, damit Sie erkennen, wann Sie was ersetzen müssen.

Was Sie benötigen:

  • Neuen Starter
  • Neonröhre

Grundsätzliches zu Neonröhren

Bei der Fehlersuche hilft Ihnen folgendes Wissen:

  • Heute sind zwei verschiedene Arten von Leuchtstofflampen üblich. Lampen mit einem elektronischen Vorschaltgerät (EVG), haben keinen Starter. Diese erkennen Sie an einem schnellen Start nach dem Anschalten. Das Licht flimmert nicht und Sie hören kein Brummen.
  • Die andere Art wird über ein konventionelles Vorschaltgerät (KVG) betrieben. Die Neonröhren werden über einen Starter gezündet. Die Lampen erzeugen meist ein brummendes Geräusch und flackern schwach. Bei diesem Lampen leuchtet beim Anschalten zunächst ein kleines zylinderförmiges Stück auf. Dieses ist der Starter.

Hinweise für Defekte an Starter und Röhren

  • Wenn Sie die Lampe anschalten und es geschieht absolut nichts, ist in der Regel der Starter defekt. Es kann auch am Schalter, dem Vorschaltgerät oder der Zuleitung liegen. Bei diesem Schadensbild reicht es, den Starter auszutauschen. Sollte die Lampe danach nicht funktionieren, ziehen Sie einen Elektriker hinzu. Die häufigste Ursache für diesen Defekt ist der Starter.
  • Ein lauter Knall beim Einschalten der Lampe deutet auf einen Defekt des Starters hin. Dabei kann die Neonröhre trotzdem gestartet werden. Sie wird im Betrieb durch den Starter beschädigt. Ein typisches Zeichen ist, wenn die Neonröhre nach dem Start zunächst nur an den Seiten leuchtet. Sie erreicht erst nach und nach die volle Leuchtstärke. Die Enden der Röhren verfärben sich schwarz, was Sie im ausgeschaltet Zustand deutlich sehen können. Sie müssen so verfärbte Neonröhren und die Starter austauschen. Ein Austausch der Röhre allein nützt nichts, weil der Starter die neue Röhre beschädigen wird.
  • Wenn die Röhre stark flackert, hat sie meistens einen Defekt, der den Starter schädigen kann. Sofern Sie die Neonröhre schnell austauschen, müssen Sie den Starter meist nicht erneuern. Beobachten Sie die neue Röhre, ob sie Anzeichen zeigt, wie im Punkt 2 beschrieben. Dies ist ein Zeichen, dass der Starter ebenfalls ausgetauscht werden muss.
  • Es ist normal, wenn eine Neonröhre erst nach dem zweiten oder dritten Impuls des Starters anspringt. Lediglich, wenn es sehr vieler Versuche bedarf oder die Lampe, wie beschrieben, erst längere Zeit an den Enden aufleuchtet ist ein Eingreifen erforderlich.

Austauschen der defekten Teile

  1. Stellen Sie sicher, dass der Strom abgestellt ist. Schalten Sie ihn an der Sicherung aus oder ziehen Sie, falls vorhanden, den Netzstecker.
  2. Entfernen Sie die Abdeckung. Drehen Sie, falls vorhanden, die Kappen an den Enden nach links. Diese verdecken bei manchen Röhren die Kontakte.
  3. Greifen Sie die Neonröhre mit beiden Händen und drehen Sie diese nach links, bis Sie an den Enden durch einen kleinen Schlitz die Kontaktstifte sehen können. Ziehen Sie die Röhre aus den beiden Fassungen.
  4. Sie sehen nun eine runde Kappe oder das Ende eines kleinen Zylinders in der Leiste, die zuvor von der Röhre verdeckt war. Schrauben Sie die Kappe nach links ab. Greifen Sie den Starter und drehen Sie ihn ein kleines Stück nach links. Sie können ihn nun einfach herausziehen.
  5. Setzen Sie den neuen Starter ein und drehen Sie ihn nach rechts. Er rastet spürbar ein. Schrauben Sie die Kappe wieder auf.
  6. Schieben Sie die Kontakte der Neonröhre in die beiden Schlitze der Fassung, welche für die Aufnahme der Kontaktstifte vorgesehen sind. Wenn Sie diese weit genug eingeschoben haben, lässt sich die Röhre leicht nach rechts drehen. Sie rastet ebenfalls spürbar ein.
  7. Setzen Sie die Abdeckungen wieder auf.
  8. Schalten Sie den Strom an, die Neonröhre müsste wieder funktionieren.

Da Starter meist nur wenige Cent kosten, sollten Sie diese immer austauschen, wenn Sie Neonröhren wechseln. So schließen Sie aus, dass ein defekter Starter eine teure neue Röhre beschädigt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos