Alle ThemenSuche
powered by

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle Spieler pleite, bis auf einen, dem Sieger.

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Video von Bastian Loos

Monopoly spielen Sie mit zwei bis acht Personen. Ziel des Spiels ist es, durch geschickte Grundstückskäufe und Mieteintreibung das größte Vermögen anzuhäufen.

Spielanleitung für kapitalistische Imperien

  • Monopoly variiert ein wenig je nach Edition. Diese Spielanleitung bezieht sich auf das klassische Monopoly in der Euro-Version.
  • Vor Spielbeginn erhält jeder Spieler 1500 Euro Startkapital in einer bestimmten Zusammensetzung (2x500, 4x100,1x50, 1x20, 2x10, 1x5, 5x1 Euro) und eine Spielfigur. Auf die beiden Kartenfelder in der Mitte des Spielbretts werden die entsprechenden Karten in zwei verdeckten Stapeln hingelegt. Ein Mitspieler erklärt sich bereit, die Bank zu leiten.
  • Der erste Spieler würfelt mit zwei Würfeln und setzt seine Spielfigur, vom Los-Feld aus startend, auf das entsprechende Feld. Bei einem Pasch würfelt er nach Ausführung des Spielzuges noch einmal. Sollte er eine Reihe von 3 Paschs hintereinander haben, geht er allerdings ins Gefängnis.
  • Landet er auf einem Feld mit einem Straßennamen, kann er sich entscheiden, ob er die Straße für den angegebenen Preis kauft. Kauft er die Straße, so müssen alle folgenden Spieler, die auf diesem Feld landen, Miete an ihn zahlen. Auch die Bahnhöfe, das Elektrizitäts- und das Wasserwerk können gekauft werden. Die Preise sind auf der Besitzrechtkarte angegeben.
  • Auf den Bahnhöfen dürfen keine Häuser gebaut werden. Allerdings wird der Mietanteil mit der Anzahl der besessenen Bahnhöfe multipliziert - im Idealfall kassiert man also auf jedem Bahnhof die vierfache Miete. Auch Elektrizitäts- und Wasserwerk werden nicht bebaut. Die Miete richtet sich nach der Augenzahl des Wurfes, mit dem der Spieler auf dem Feld gelandet ist: Diese Zahl wird mit 4 multipliziert, falls man beide Werke besitzt mit 10.
  • Falls der Spieler die Karte nicht kaufen möchte, wird sie von der Bank versteigert und alle Spieler haben die Möglichkeit, sie zu ersteigern.
  • Landet der Spieler auf einem Ereignis- oder Gemeinschaftsfeld, deckt er die oberste Karte auf dem entsprechenden Stapel auf und befolgt die Anweisung.
  • Auf den Feldern mit den besonderen Steuern oder Abgaben sind die zu zahlenden Beträge angegeben. Wenn Sie auf dem Gefängnisfeld landen, sind Sie als Besucher dort und es passiert nichts. Landen Sie allerdings auf dem Feld "Gehen Sie in das Gefängnis" , ziehen die entsprechende Karte oder würfeln dreimal einen Pasch, dann sitzt Ihre Spielfigur im Gefängnis ein. Mieten eintreiben und Häuser bauen können Sie trotzdem noch.
  • Um aus dem Gefängnis freizukommen, können Sie in der nächsten Runde entweder die Karte "Du kommst aus dem Gefängnis frei" nutzen, 50 Euro an die Bank zahlen oder einen Pasch würfeln.
  • Jedes Mal, wenn ein Spieler das Los-Feld passiert, bekommt er 200 Euro.
  • Die Miete für die Straßen ist auf den Straßenkarten angegeben. Besitzt ein Spieler alle Straßen einer Farbe, so kann er darauf Häuser bauen und die Miete entsprechend erhöhen. Für die beiden Werke wird die Miete wie folgt berechnet: Hat der Besitzer nur eines der Werke, beträgt die Miete 4x die gewürfelte Zahl. Hat er beide Werke, zahlt der Mieter 10x die gewürfelte Zahl.

Häuser und Hotels bei Monopoly

  • Wenn ein Spieler alle Häuser einer Farbgruppe besitzt, kann er dort Häuser bauen. Die Häuser müssen gleichmäßig auf die Farbgruppe verteilt werden; es darf also in einer Straße erst das zweite Haus gebaut werden, wenn in allen Straßen der Gruppe je ein Haus steht.
  • Die Kaufpreise für die Häuser und die Mieten für die Grundstücke mit den unterschiedlichen Häuserzahlen können Sie der Straßenkarte entnehmen.
  • In jeder Straße dürfen nur vier grüne Häuser stehen. Das fünfte Gebäude wird dann ein rotes Hotel: Es kostet die vier Häuser plus den Preis für ein fünftes Haus. Pro Straße kann es nur ein Hotel geben.
  • Auf Grundstücke können Hypotheken aufgenommen werden. Die Bedingungen sind auf der Besitzkarte geregelt.
  • Wer bankrott geht, scheidet aus dem Spiel aus. Gewonnen hat, wer am Schluss als Letzter übrigbleibt.

Varianten bei Monopoly

  • Es gibt viele Möglichkeiten, das Spiel neben der regulären Spielanleitung etwas zu verfeinern oder die Spieldauer zu verkürzen. Bei sehr vielen Mitspielern kann es sehr lange dauern, bis alle Spieler außer einem bankrott sind. Stattdessen kann man sich vorher auf eine Zeitspanne festlegen - wer zu diesem Zeitpunkt dann am meisten Geld hat, ist der Sieger.
  • Sehr gängig ist die Variante, dass Spieler ihre Häuser und Hotels bei Geldmangel an die Bank zurückgeben können, meist zum halben Kaufpreis.
  • Häufig wird auf die Versteigerung von Grundstücken verzichtet. Das Grundstück kann nur von jemandem gekauft werden, der darauf landet, solange es noch frei ist.
  • Das Feld "Frei Parken" ist normalerweise ein reines Ausruhfeld ohne Funktion. Als Variante können Sie festlegen, dass alle Strafzahlungen durch die Ereignis- und Gemeinschaftskarten nicht an die Bank gehen, sondern in die Mitte des Spielbretts gelegt werden. Jedes Mal, wenn ein Spieler auf das "Frei Parken"-Feld gelangt, darf er das gesamte Geld in der Spielbrettmitte einkassieren. Diese Variante verlängert die Spieldauer gewöhnlich, denn so können auch fast bankrotte Spieler durch Glück wieder an eine erhebliche Geldsumme kommen.

Weitere Autorin: Eva Schuster

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Kartoffelspiele - so basteln Sie mit Kindern kreativ
Sandra Borchert
Freizeit

Kartoffelspiele - so basteln Sie mit Kindern kreativ

Kartoffeln müssen nicht immer nur in irgendeiner Form auf dem Teller landen. Man kann auch mit ihnen basteln oder Kartoffelspiele machen. Wie Sie hier kreativ werden können, …

Cluedo - eine Anleitung
Sarah Weidner
Freizeit

Cluedo - eine Anleitung

Cluedo ist ein Gesellschaftsspiel, das der ganzen Familie Spaß und Freude bringt. Falls Sie die Anleitung für Cluedo verlegt haben, ist dies kein Problem, denn im Folgenden finden Sie sie.

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert
Christine Bärsche
Freizeit

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert

Der erste Kuss: Jeder und Jede wünscht sich von ihm eine Erinnerung fürs ganze Leben, zart und erfüllend und mit dem Menschen, in den man sich gerade unsterblich verliebt hat. …

Afrikanische Masken - Bastelanleitung
Ladislav Matyas
Freizeit

Afrikanische Masken - Bastelanleitung

Eine afrikanische Maske zu basteln ist leichter als gedacht und ist an Fasching oder einem Themen-Geburtstag ein richtiger Hingucker.

Ostereier basteln - so geht´s aus Pappmaschee
Andrea Moseler
Freizeit

Ostereier basteln - so geht's aus Pappmaschee

Bald ist wieder Osterzeit. Für Kinder eine schöne Zeit, in der man sehr viele kreative und vor allem dekorative Dinge basteln kann. Ein ganz besonderer Bastelspaß ist das …

Ähnliche Artikel

Mit den richtigen Partyspielen wird die Party für Erwachsene ein Spaß.
Matthias Bornemann
Freizeit

Fragespiele für Erwachsene - Spielideen für Partys

Partygäste können sich zu widerspenstigen Gesellen entwickeln – Kontaktscheu, Frühgeher oder gänzlich unberechenbar. Überlegen Sie sich deshalb bereits während der Partyplanung …

Wie spielt man Schach?
Sebastian Pekrul
Freizeit

Wie spielt man Schach?

Schach ist wohl eines der faszinierendsten Spiele überhaupt. Trotz denkbar einfacher Regeln lässt sich die Komplexität eines einzelnen Spieles schier bis ins Unendliche …

Skat - eine Anleitung für Anfänger
Georg Götte
Freizeit

Skat - eine Anleitung für Anfänger

Einen zünftigen Skat zu dreschen, ist nicht nur in Deutschland ein traditionell beliebtes Spiel. Hier wird Spannung erzeugt. Finden Sie heraus, welches Blatt die Gegner haben. …

Spielgeld drucken - so gelingt's
Viktor Peters
Freizeit

Spielgeld drucken - so gelingt's

Spielgeld ist für die unterschiedlichsten Situationen praktisch zu gebrauchen. Sei es für den Poker-Abend mit Freunden, Monopoly oder natürlich für Kinder. Wo Sie diese …

Okey - ein interessantes Spiel für Jung und Alt.
Jürgen Hemminger
Freizeit

Wie spielt man Okey?

Bei Freizeit-Spielen gibt es eine schier unerschöpfliche Auswahl. Ob Brett- oder Kartenspiele, die Auswahl fällt hier besonders schwer. Zu alledem kommt auch noch, dass die …

So verkaufen Sie Ihre gebrauchten Spiele.
Manuela Bauer
Freizeit

Gebrauchte Spiele verkaufen - so geht's

Gebrauchte Spiele gibt es in vielen Haushalten. Im Laufe der Zeit sammelt sich da Einiges an alten Spielen an. Wenn Sie die gebrauchten Spiele verkaufen wollen, weil die Spiele …

Monopoly-Geldverteilung - so geht's beim Original
Markus Maria Renz
Freizeit

Monopoly-Geldverteilung - so geht's beim Original

Das klassische Monopoly ist seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner unter den Brettspielen. Falls Sie die Anleitung nicht mehr zur Hand haben und die Geldverteilung am Anfang des …

Geld und Besitz stehen bei Monopoly an erster Stelle.
Nadine Reinhold
Freizeit

Wie spielt man Monopoly? - So geht's

Monopoly gibt es in den verschiedensten Variationen und oft spielt jede Familie das Gesellschaftsspiel mit anderen Regeln. Dennoch orientiert man sich an einer gemeinsamen Regelbasis.

Schon gesehen?

Hotel - Spielanleitung für das Gesellschaftsspiel
Julia Mohr
Freizeit

Hotel - Spielanleitung für das Gesellschaftsspiel

Brettspiele sind immer beliebt und neben Klassikern wie Monopoly gibt es mittlerweile viele spannende Brettspiele für Jung und Alt. Auch Hotel ist ein Brettspiel mit viel …

Spielanleitung für Lotti Karotti - so geht's
Miriam Zander
Kinder

Spielanleitung für Lotti Karotti - so geht's

Lotti Karotti ist ein lustiges Spiel, das auch schon kleinere Kinder ganz gut verstehen. Die Spielanleitung ist leicht verständlich und Sie müssen auch nicht viel überlegen.

Rummy Cup Regeln einfach erklärt
Martin Lembke
Freizeit

Rummy Cup Regeln einfach erklärt

Rummy Cup ist ein sehr beliebtes Gesellschaftsspiel. Es kann von 2 bis 4 Spielern gespielt werden und die Regeln sind sehr einfach.

Das könnte sie auch interessieren

Die meisten Igel überstehen den Winter ohne menschliches Zutun.
Fabian Löffler
Freizeit

Igel retten

Jedes Jahr im Herbst: Igel, die sich ihre Futterreserven für den Winterschlaf anfressen. Als Wildtiere kommen die meisten Igel gut ohne den Menschen klar. Manchmal kann es …

Golden Retriever sind fröhliche Hunde, in denen die jüngsten Familienmitglieder neue Freunde finden.
Sophia Seiffert
Freizeit

Kinderliebe Hunderassen

Kinderliebe Hunderassen, die besonders gut in eine Familie mit Kindern passen, sollten geduldig und gutmütig sein und nicht zu ausgelassen spielen. Zudem sollten diese Hunde …

Pinata basteln
Markus Meyer
Freizeit

Pinata basteln

Die Pinata ist ein bunt verziertes Pappmaché-Gefäß, das seinen Ursprung in Südamerika hat. Es wird mit Süßigkeiten gefüllt und an die Decke gehängt. Ein beliebtes Spiel der …

Damit die Party außergewöhnlich wird, kann man ihr ein lustiges Motto geben.
Ulrike Fritz
Freizeit

Mottopartys - Ideen für tolle Abende

Mottopartys sind beliebt. Doch die richtigen Ideen zu finden, ist nicht immer einfach. Wie wird eingeladen? Wie wird dekoriert? Was soll es zu essen geben? Welche Musik soll …

Avatar-Kostüm selber machen
Sarah Müller
Freizeit

Avatar-Kostüm selber machen

'Avatar- Aufbruch nach Pandora' ist einer der beliebtesten Science-Fiction-Filme überhaupt. Natürlich möchten Fans des Films zu Karneval aussehen wie ihre blau-grünen …

Ölmalerei ist eine der klassischen Maltechniken.
Maria Ponkhoff
Freizeit

Ölmalerei - was Sie dazu benötigen

Ölmalerei ist eine der ältesten Maltechniken und bestimmte über Jahrhunderte das künsterlische Schaffen der Alten Meister. Ölmalerei ist nicht die leichteste Maltechnik, aber …