Alle Kategorien
Suche

Spannungsprüfer richtig verwenden

Spannungsprüfer richtig verwenden1:53
Video von I. Wentz1:53

Den Spannungsprüfer richtig einzusetzen, ist gar nicht so schwer. Dabei kann er wesentlich zur Sicherheit im Umgang mit elektrischen Leitungen und Installationen beitragen.

Die Verwendung des Spannungsprüfers

Spannungsprüfer gibt es in verschiedenen Varianten. Sie sollen zur Arbeitssicherheit beitragen, indem mit ihnen Leitungen und Steckdosen auf ihren richtigen Anschluss überprüft werden können.

  • Vor der Benutzung sollte man sich generell die Bedienungsanleitung des Spannungsprüfers durchlesen. Es gibt von Gerät zu Gerät Unterschiede in der Bedienung.
  • Insbesondere sollte der Spannungsbereich richtig eingestellt werden, um Schäden am Gerät zu vermeiden. In der Bedienungsanleitung sollten Sie hierzu die entsprechenden Einstellhinweise unbedingt beachten.
  • In der Regel wählt man zur Prüfung von Spannungen an Netzsteckdosen den Messbereich mit der höchsten Spannungsfestigkeit.
  • Der Spannungsprüfer hat in der Regel zwei Messpunkte. Diese werden in die zwei Löcher der Steckdose gehalten, welche überprüft werden soll.
  • Halten Sie dabei das Gerät unbedingt so, dass Sie keinesfalls mit den metallenen Teilen des Spannungsprüfers in Berührung kommen können.
  • Je nach Ausführung des Gerätes schlägt entweder ein Messinstrument aus oder eine bzw. mehrere Leuchtdioden leuchten auf, um das Führen einer Spannung an der Steckdose anzuzeigen. Ist dies nicht der Fall, so führt die gemessene Steckdose keine Spannung.
  • Manche Spannungsprüfer verfügen zusätzlich über eine Funktion, mit der Leitungen auf elektrischen Durchgang hin überprüft werden können. Hierzu wird eine im Gerät eingebaute Spannungsquelle verwendet, um einen Messstrom durch die zu messende Leitung zu schicken. Verwenden Sie diese Funktion keinesfalls bei Messungen an spannungsführenden Teilen oder Leitungen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos