Schminken zum Fasching

  1. Bevor Sie mit dem Schminken beginnen, sollten Sie Ihr Gesicht mit einer milden Gesichtscreme bedecken. So geht die Schminke am Abend wieder besser ab.
  2. Anschließend nehmen Sie die weiße Faschingsschminke zur Hand und malen auf die linke Gesichtshälfte ein "S". Gehen Sie dabei wie folgt vor: Beginnen Sie bei der oberen, linken Augenhälfte (Augenbraue) , fahren Sie über den linken Nasenflügel fort, über die Wange, vorbei am Mundwinkel und enden Sie bei der Kinnspitze.
  3. Nun malen Sie auf die rechte Gesichtshälfte das Spiegelbild auf. Die beiden "S"-Enden sollten sich nun am Kinn treffen.
  4. Jetzt haben Sie die Basis für den Schminklöwen. Malen Sie weiterführend die noch nicht geschminkten Gesichtsflächen mit der goldbraunen Farbe aus.
  5. Die Grundierung ist nun fertig. Nehmen Sie jetzt die schwarze Faschingsschminke zur Hand und umranden Sie die zuvor gemalten, weißen "S"-Symbole mit dieser. Dafür können Sie einen dünnen Pinsel verwenden oder Ihre Schminke ist schon so dafür geeignet.
  6. Beginnen Sie hier auf der rechten Gesichtshälfte. Zeichnen Sie am äußeren Augenwinkel über die Augenbraue, den Nasenflügel und der Wange hinweg, bis hin zum linken Mundwinkel wieder ein "S". Die ausstehende Seite des weißen Symbols wird lediglich auf der Wölbung der Wange mit der schwarzen Faschingsschminke ein kleines Stück umrandet.
  7. Anschließend sind die Barthaare des Löwen an der Reihe. Dafür nehmen Sie auch wieder die schwarze Schminke. Zeichnen Sie unterhalb des Auges sowie über dem schwarzen Rand der Wange ein erstes langes Barthaar.
  8. Fahren Sie nun auf der linken Gesichtshälfte mit dem Umranden des weißen "S"-Symbols sowie der Zeichnung des langen Barthaares fort.

Als Löwe Aufsehen erregen

  1. Jetzt sind auch schon die anderen Barthaare des Löwen an der Reihe. Die schwarze Schminke wird hierfür auch wieder verwendet. Schminken Sie die Haare am unteren Rand der Wangenflächen sowie dem Kinn. Lassen Sie die Faschingsschminke beginnend von der weißen Fläche in die goldbraune Fläche auslaufen.
  2. Schminken Sie den Löwen ruhig wild. Dafür zeichnen Sie ihm verschiedene Längen und Formen als Barthaare. Achten Sie aber auch darauf, nicht zu viele Barthaare zu schminken, da der Löwe sonst nicht mehr "natürlich" aussieht.
  3. Deuten Sie den Löwen desweiteren mit dem Schminken einzelner Haarbüschel an. Dafür zeichnen Sie auf den Wangenflächen sowie der Stirn das Fell auf.
  4. Der Löwe ist nun fast fertig. Malen Sie noch einen schwarzen Punkt auf die Nasenspitze auf. Dieser sollte nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein.
  5. Anschließend verbinden Sie den schwarzen Punkt mit einer senkrechten Linie zur Oberlippe. Schminken Sie die Lippen ebenfalls schwarz und zeichnen Sie ein flaches Dreieck über den Mund. Somit perfektionieren Sie den Löwen nochmals.
  6. Je nach Bedarf können Sie die Haare noch mit viel Gel und Haarspray zu einer wilden Löwenmähne stylen.