Alle Kategorien
Suche

Katze schminken - Anleitung

Katze schminken - Anleitung1:28
Video von Linda Erbstößer1:28

Der Klassiker auf jeder Faschingsfeier ist für Frauen und Mädchen ein Katzenkostüm. Schwarze Hose, dunkles Oberteil, Katze ins Gesichts schminken und fertig ist die Verkleidung. Dann geht's los mit dem Auftritt als Katze!

Was Sie benötigen:

  • für die Katze:
  • loser Puder
  • großer Pinsel
  • schwarzer Kajalstift
  • Faschingsschminke
  • für den Tiger:
  • Schwämmchen
  • Pinsel
  • Schminkfarbe Perlglanzorange
  • Schminkfarbe Perlglanzgelb
  • Schminkfarbe Schwarz
  • Schminkfarbe Weiß

Katze oder Kater

  • Vielleicht gleich zu Beginn: Nicht nur Frauen und Mädchen können an Fasching als Katze losziehen. Klar, Cowboy oder Indianer sind bestimmt noch die gängigeren Verkleidungen für Männer und Buben. Aber viele der Katzen, die im bunten Faschingstreiben unterwegs sind, freuen sich auch über den ein oder anderen Kater. Ein Katzen- beziehungsweise Katergesicht ist außerdem extrem schnell geschminkt und tatsächlich auch für ungeübte Männerhände realisierbar.
  • Die Utensilien, die Sie zum Schminken des Katzengesichts benötigen, sind überschaubar. Wenn Sie gar keine Faschingsschminke zu Hause haben und trotzdem spontan zu einer Faschingsfeier eingeladen sind, ist die Verkleidung als Katze ideal. Theoretisch reicht ein schwarzer Kajalstift aus, um Sie zur Katze zu verwandeln. Ein bisschen Puder und Faschingsschminke machen jedoch die Verwandlung perfekt.

Schminken leicht gemacht

  1. Als Erstes sollten Sie das Gesicht mit etwas Gesichtswasser reinigen. Wenn Sie einen hellen Teint haben, reicht es aus, das Gesicht mit etwas losem Puder abzupudern. Ansonsten verreiben Sie etwas weiße Faschingsschminke auf den Fingerspitzen und verstreichen die Schminke ganz leicht auf Nase, Stirn und Wangen. Das Gesicht soll dabei nicht schneeweiß werden, sondern lediglich etwas heller erscheinen.
  2. Mit einem roten oder rosa Schminkstift malen Sie einen kleinen Punkt auf die Nasenspitze, in etwa so groß wie ein Ein-Cent-Stück.
  3. Mit einem weißen Schminkstift punkten Sie kleine Pünktchen neben die Mundwinkel und an die Wangen im Bereich der Nasenflügel.
  4. Nehmen Sie den schwarzen Kajalstift oder Faschingsschminkstift, setzen an ein paar der hellen Pünktchen an und zeichnen die Schnurbarthaare ins Gesicht. Malen Sie immer von innen nach außen. Wenn Sie dabei die Wangen leicht mit einer Hand nach hinten in Richtung Ohren ziehen, gelingen Ihnen die feinen Striche der Schnurrbarthaare besser. Pro Seite malen Sie etwa vier bis fünf solcher Linien, sie müssen natürlich nicht kerzengerade sein.
  5. Jetzt kommt noch einmal der weiße Schminkstift zum Einsatz. Setzen Sie unter dem linken Nasenloch an und ziehen einen senkrechten Strich bis hin zur Lippe. Die Lippen sparen Sie aus und beginnen direkt an der Stelle, an der die Lippe endet, wieder die Linie aufzunehmen. Fahren Sie weiter bis zur Hälfte des Kinns senkrecht nach unten, dann machen Sie einen Bogen nach links oben. Es entsteht eine Linie wie der Buchstabe J. Auf der rechten Seite verfahren Sie genauso, nur dass das J den Bogen in die andere Richtung macht. So entsteht ein typischer Katzenmund.
  6. Sollten Sie über keine andere Schminke verfügen als einen Kajalstift, malen Sie einfach Ihre Nasenspitze schwarz aus und ziehen links und rechts davon die Schnurrabarthaare. Fertig ist das Katzengesicht!

Katzenschminke für Grundschüler - so schminken Sie Ihr Kind als Tiger

Falls Ihr Kind sich als Tiger zu Karneval verkleiden möchte, sollten Sie nicht nur an ein gutes Kostüm denken, sondern auch an das passende Make-up beziehungsweise in dem Fall an die richtige Katzenschminke. Bevor Sie jedoch loslegen können, sollten Sie an einer unauffälligen Stelle im Gesicht ausprobieren, ob Ihr Kind nicht gegen die Karnevalsschminke allergisch ist. Möchten Sie sich selbst als Tiger verkleiden, sollten Sie eine helfende Hand organisieren, die Sie schminkt, da es oftmals schwieriger ist, sich selbst zu schminken.

  1. Nachdem Sie nun den Verträglichkeitstest vollzogen haben, können Sie damit beginnen die weiße Karnevalsschminke mit einem Schwämmchen auf das Augenlid Ihres Kindes aufzutragen. Tragen Sie dabei die Farbe auch auf die Augenbrauen auf und lassen Sie sie dann seitlich spitz zulaufen.
  2. Die weiße Farbe können Sie zudem unterhalb der Nase, also zwischen Oberlippe und Nase, auftragen, um später die Schnauze des Tigers darzustellen.
  3. Tragen Sie das Perlganzgelb auf das gesamte Gesicht auf und sparen Sie dabei nur die zuvor weiß geschminkten Stellen aus und die Kinnpartie. Verwenden Sie auch hierfür wieder ein Schwämmchen.
  4. Als Nächstes können Sie das Perlglanzorange entlang des gelben Randes tupfen.
  5. Nehmen Sie einen Pinsel zur Hand und tauchen Sie ihn in die schwarze Farbe. Malen Sie damit auf die Stirn nun mehrere gebogene Streifen, die zur Mitte hin dicker und sowohl am Anfang als auch am Ende dünner werden.
  6. Malen Sie jeweils einen langen Streifen entlang der weiß geschminkten Augenpartie.
  7. An die Schläfen Ihres Kindes können Sie ebenfalls noch jeweils drei Streifen malen. Versuchen Sie, dabei möglichst symmetrisch zu arbeiten.
  8. Nun können Sie noch jeweils vier schwarze Streifen auf die Wangen malen, die dann Richtung Nase verlaufen.
  9. Mithilfe des Pinsels und der schwarzen Farbe können Sie noch die Nasenspitze schwarz anmalen und einen dünnen Strich zwischen Oberlippe und Nase zeichnen.
  10. Die Mundwinkel können Sie jeweils mit einem schwarzen Strich ebenfalls hervorheben.
  11. Zuletzt brauchen Sie nur noch ein paar schwarze Pünktchen auf die weiße Mundpartie aufzeichnen, um die Ansätze für die Barthaare darzustellen.

Schon ist die Katzenschminke perfekt und jeder wird erkennen, dass Ihr Kind ein „echter“ Tiger ist.

Weitere Autorin: Alin Becker

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos