Alle Kategorien
Suche

An Halloween als Vampir schminken - so geht's

Halloween - Zeit der Hexen, Skelette und anderer Schauergestalten. Wenn Sie sich als Vampir schminken, wird einfach jeder vor Schreck in Ohnmacht fallen. Da hilft auch kein Knoblauch mehr.

Der Vampir ist der Klassiker unter den Kostümen an Halloween.
Der Vampir ist der Klassiker unter den Kostümen an Halloween.

Was Sie benötigen:

  • Fettcreme
  • weiße, rote und schwarze Schminke (am besten Theaterschminke)
  • roter Schminkstift
  • schwarzer Kajal
  • Make-up Schwämmchen
  • tiefroter Lippenstift
  • evtl. Lippenpflegestift

Blut, spitze Zähne und Angst vor Knoblauch. Damit bringt wohl jeder Vampire in Verbindung. Sich als ein solcher Blutsauger zu verwandeln, ist ein Klassiker unter den Halloweenkostümen. Mit wenigen Utensilien schminken Sie diese gruselige Gestalt totecht.

So schminken Sie sich an Halloween als Vampir

  1. Bevor Sie mit dem Schminken Ihres Vampirgesichts zu Halloween beginnen, cremen Sie Ihr Gesicht zunächst mit einer Fettcreme ein (passen Sie auf Ihre Haare auf). So lässt sich die Schminke später leicht entfernen.
  2. Wenn die Creme eingezogen ist, schminken Sie Ihr Gesicht sowie den Hals und Ihre Ohren mit der weißen Theaterschminke. Verwenden Sie hierfür am besten ein Make-up Schwämmchen. Die Lippen sollten Sie aussparen.
  3. Tragen Sie den tiefroten Lippenstift auf. Wenn Sie zu trockenen Lippen neigen, verwenden Sie vorher noch einen Lippenpflegestift.
  4. Nehmen Sie einen schwarzen Kajal und tragen Sie diesen auf Ihr inneres Augenlid (Wasserlinie) auf.
  5. Tupfen Sie zuerst rote und dann schwarze Schminke mit Ihren Fingern unter ihre Augen. So entsteht der Eindruck von tiefen Augenringen.
  6. Schminken Sie mit dem roten Schminkstift eine Blutspur von einem Mundwinkel abwärts.
  7. Für den perfekten Vampirlook an Halloween setzen Sie sich entweder ein Plastikvampirgebiss ein, oder malen mit dem schwarzen Kajal direkt unter Ihrer Unterlippe rechts und links jeweils einen Vampirzahn.

Halloween-Anleitungen von HELPSTER jetzt auch als E-Book

Teilen: