Was Sie benötigen:
  • erste Variante:
  • 1 Glas Rotkohl
  • 3 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Körner Piment
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 EL Schmalz mit Grieben
  • etwas Zucker
  • Salz
  • zweite Variante:
  • 2 Scheiben Speck
  • 125 cl Rotwein
  • 1 EL Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1 Glas Rotkohl
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Schuss Balsamico

Rotkohl aus dem Glas zubereiten

Für etwa 4 Personen benötigen Sie ein Glas Rotkohl. Alternativ können Sie natürlich auch auf Tiefkühlware zurückgreifen. Diese ist meist ohne jegliche Zusätze schockgefroren und Sie können es nach Wunsch verfeinern.

  1. Zunächst stellen Sie einen ausreichend großen Topf bereit und erhitzen darin das Griebenschmalz.
  2. Anschließend fügen Sie den Rotkohl hinzu und vermischen ihn gut mit dem Schmalz.
  3. Geben Sie die Nelken, das Lorbeerblatt, Piment und die Wacholderbeeren in den Topf.
  4. Gießen Sie so viel Wasser an, dass der Rotkohl leicht bedeckt ist.
  5. Bei geöffnetem Topf lassen Sie das Rotkraut nun gut 30 bis 45 Minuten köchel. Achten Sie darauf, das Rotkraut öfter umzurühren, damit es nicht anbrennt.
  6. Zum Schluss verfeinern sie den Rotkohl noch mit etwas Salz und Zucker.

Ein weiteres Rezept zum Verfeinern

Mit dieser Rezeptvariante können Sie Rotkohl ebenfalls für 4 Personen zubereiten.

  1. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie diese in feine Würfel.
  2. Den Apfel schneiden Sie ebenfalls in Würfel.
  3. In einem Topf lassen Sie zuerst den Speck aus, nachdem Sie diesen in Streifen geschnitten haben.
  4. Löschen Sie den ausgelassenen Speck anschließend mit dem Rotwein ab und geben Sie den Zucker hinzu. 
  5. Das Ganze lassen Sie nun leicht unter Rühren karamellisieren.
  6. Geben Sie im Anschluss daran das Rotkraut, die Apfelstücke, die Zwiebelwürfel und die Gewürznelken hinzu und vermengen Sie alles gut miteinander.
  7. Anschließend fügen Sie einen Schluss Balsamico hinzu und lassen alles bei kleiner Flamme etwa 30 Minuten köcheln.
  8. Achten Sie auf das Umrühren, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Mit beiden Rezepten lässt sich Rotkohl aus dem Glas sehr lecker verfeinern. Sie können natürlich auch mit weiteren Gewürzen und Zutaten experimentieren.