Alle Kategorien
Suche

Wildschweinbraten - zwei köstliche Rezepte

Wild ist ein sehr beliebtes Fleisch. Selten bereitet man es jedoch selber zu, weswegen die Ideen für einen leckeren Wildschweinbraten manchmal ausbleiben.

Wildschweinbraten - lecker und einfach zuzubereiten
Wildschweinbraten - lecker und einfach zuzubereiten

Zutaten:

  • Für 4 Portionen von Rezept 1:
  • 1 kg Wildschweinkeule
  • Für die Marinade:
  • 1 l Buttermilch
  • 2 Gläser Weinbrand
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Wacholderbeeren
  • 3 Körner Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer
  • 6 EL Öl
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 250 ml Malzbier
  • 30 g Margarine
  • 30 g Mehl
  • 1 EL Johannisbeer-Gelee
  • Zitronensaft
  • Für 6 Portionen von Rezept 2:
  • Für die Marinade:
  • 1 Tasse Milch
  • 4 Spritzer Essig-Essenz
  • 3 Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren
  • 1 große Zwiebel
  • ca. 5kg Wildschwein - Rücken oder Keule - mit Knochen
  • 1 Bund Wurzelwerk
  • 1 TL Preiselbeeren
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Stück Brot, (Schwarzbrotkanten ca. 1 cm Dicke)
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • Butterschmalz
  • 100 g Speck

Wildschweinbraten ist etwas ganz Besonderes, daher wird diese Delikatesse gerne zu Familienfeiern und besonderen Anlässen gereicht.

Wildschweinbraten - klassisch und lecker

Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, waschen Sie das Fleisch und trocknen es anschließend gut ab, auch Sehnen und etwaige Haut entfernen Sie.

  1. Beginnen Sie nun mit den Vorbereitungen zur Beize: Verrühren Sie den Weinbrand mit der Buttermilch.
  2. Putzen und Waschen Sie das Suppengrün; schneiden Sie es klein.
  3. Geben Sie das Suppengrün sowie die gehackten Zwiebeln, Pfefferkörner, das Lorbeerblatt und die zerdrückten Wacholderbeeren in die Beize.
  4. Legen Sie anschließend das Fleisch hinein und lassen es für 2 bis 3 Tage ruhen (zugedeckt und an einem kühlen Ort).
  5. Nach der Ruhezeit nehmen Sie das Fleisch aus der Beize und trocknen Sie es ab.
  6. Reiben Sie den Pfeffer ein. 
  7. Nun erhitzen Sie das Öl und braten den Wildschweinbraten von allen Seiten an.
  8. Geben Sie die Brühe und das Malzbier hinzu und lassen das Ganze etwa 60 bis 75 Minuten ziehen.
  9. Für die Sauce erhitzen Sie die Margarine, rühren das Mehl unter und geben den durchgesiebten Bratensatz sowie etwa 5 EL der Beize hinzu.
  10. Lassen Sie die Sauce 5 Minuten kochen und schmecken Sie sie mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Johannisbeergelee ab.

Wildschweinbraten mit Rotweinsauce

Gehen Sie bis Schritt 5 ebenso vor wie bei Rezept 1.

  1. Braten Sie das Wildschwein im Schmalz an.
  2. Zerkleinern Sie Zwiebeln, Möhrchen, Sellerie und Speck und geben dies in den Bräter.
  3. Bräunen Sie das Ganze im Backofen, bevor Sie den Wildschweinbraten, die Einlegsauce und die Brotkanten hinzugeben.
  4. Bei etwa 155 °C bleibt der Wildschweinbraten nun für 4 Stunden im Ofen.
  5. Gießen Sie die Bratenflüssigkeit ab und erhitzen Sie ihn separat auf dem Herd, sodass eine herzhafte Sauce entsteht. 
  6. Geben Sie anschließend den bereits leicht köchelnden Rotwein hinzu und schmecken Sie die Sauce ab. 

Servieren Sie beide Varianten mit Kartoffelbrei oder Kartoffelknödeln, als Gemüsebeilage passt Rotkohl oder Rosenkohl. 

Teilen: