Alle Kategorien
Suche

Puder ist kaputt - so retten Sie bröseligen Puder

Puder ist kaputt - so retten Sie bröseligen Puder1:46
Video von Liane Spindler1:46

Wenn der Lieblingspuder auf die Badezimmerfliesen fällt und nur noch aus Krümeln besteht, ist das sehr ärgerlich. Jedoch müssen Sie Ihren Puder nicht entsorgen, wenn er kaputt ist. Besonders teure Kosmetika sollten Sie versuchen, zu retten. Mit ein wenig Geschick können Sie ihn neu pressen.

Puder neu pressen

Den Alkohol, den Sie brauchen, um das zerbrochene Puder zu reparieren, bekommen Sie in der Apotheke. Fragen Sie auch nach Isopropylalkohol.

  1. Füllen Sie die Krümel in ein sauberes Schälchen oder einen Mörser. Nun zerstoßen Sie den Puder so lange, bis er eine feine puderartige Konsistenz angenommen hat. Statt eines Mörsers können Sie auch einen Löffel benutzen.
  2. Verwenden Sie nun 70-prozentigen Alkohol (Isopropanol), im Notfall können Sie auch Wodka einsetzen. Nutzen Sie eine Pipette, um den Alkohol auf das Puder zu geben.
  3. Verrühren Sie Puder und Alkohol und geben so lange Alkohol hinzu, bis Sie eine breiige Masse erhalten. Umso dünnflüssiger die Masse ist, desto länger muss das Puder später trocknen.
  4. Geben Sie nun die Masse wieder in die originale Puderdose. Legen Sie ein Taschentuch darüber und pressen die Masse mit der Rückseite eines Löffels oder einem anderen Gegenstand fest. Ist die Masse zu dünnflüssig geraten, rütteln Sie die Dose ein paar Mal hin und her, bis die Oberfläche eben ist.
  5. Lassen Sie das Puder so lange stehen, bis es trocken und wieder fest geworden ist. Alternativ können Sie das Puder auch bei 50-70 Grad im Backofen backen. Lassen Sie das Puder für etwa 30 Minuten im Ofen.

Kosmetik kaputt - Tipps zur flexiblen Anwendung

  • Wollen Sie das Puder nicht pressen, können Sie es auch als losen Puder verwenden. Geben Sie es in eine neue Dose, sodass Sie gut mit einer Puderquaste oder einem Puderschwämmchen herankommen. Bearbeiten Sie das Produkt, sodass ein feines Puder entsteht. Sind noch größere Krümel enthalten, haften diese später am Pinsel. Ein sauberer Auftrag ist so nicht möglich.
  • Achten Sie darauf, nur den Puder zu verwenden, der noch in der Verpackung war. Nehmen Sie keinen Puder vom Boden auf, da so Bakterien in Ihr Puder gelangen könnten.
  • Bei Glasdöschen müssen Sie überprüfen, ob die Verpackung nicht kaputt gegangen ist und sich kleine Glasstückchen im Puder befinden.
  • Sind mehrere Produkte kaputt, können Sie die enthaltenen Pigmente miteinander mischen, um einen neuen Farbton zu kreieren.

Diese Vorgehensweise funktioniert auch bei Lidschatten und anderen Produkten, die aus Pigmenten hergestellt wurden.

Verwandte Artikel