Alle Kategorien
Suche

Gewinde ist kaputt - was nun?

Ein kaputtes Gewinde führt zu verschiedenen Problemen. Es ist schwierig, die Verbindung wieder zu lösen und später wieder eine Schraube einzudrehen. Mit etwas Fingerspitzengefühl können Sie den Schaden aber so gering wie möglich halten.

Manchmal kann eine Mutter ein kaputtes Gewinde ersetzen.
Manchmal kann eine Mutter ein kaputtes Gewinde ersetzen.

Was Sie benötigen:

  • Kriechöl
  • Bohrer
  • Linksausdreher
  • Knetmetall
  • Sekundenkleber
  • Mutter
  • Gewindeschneider
  • Schraubensicherung
  • Gewindeeinsätze

Mit einer festsitzenden Schraube nichts kaputt machen

Das Gewinde kann schon dadurch kaputt gegangen sein, dass Sie beispielsweise eine Schraube zu fest eingedreht haben. In vielen Fällen können Sie aber auch dann das Gewinde noch retten, wenn Sie die Schraube nur vorsichtig genug lösen.

  1. Üben Sie sich in Geduld, denn mit Hektik und Gewalt machen Sie den Schaden nur schlimmer. Sprühen Sie die Schraube, die fest im Gewinde sitzt, mit Kriechöl ein. Warten Sie einige Stunden, bevor Sie versuchen die Schraube herauszudrehen. Je nach Material können Sie auch Wärme einsetzen. Viele Verbindungen lösen sich, wenn sie mehrfach erwärmt und abkühlt werden. Je nach Material, lassen sich die Schrauben bei Kälte oder Wärme leichter ausdrehen. Testen Sie verschiedene Möglichkeiten, aber setzen Sie keine großen Kräfte an.
  2. Wurde das Gewinde überdreht, müssen die Gewindegänge nicht immer ausgerissen sein. Je nach Material kann auch die Schraube kaputt sein, das heißt beim Versuch diese zu lösen, reißt der Kopf ab. Wenn Sie diese nun aufbohren, beschädigen Sie natürlich das Gewinde. Darum bohren Sie mittig ein Loch, das lediglich den halben Durchmesser der Schraube hat. Das Loch muss nur wenige Millimeter tief sein. Drehen Sie den Linksausdreher entgegen dem Uhrzeigersinn in das Loch. Er setzt sich in der Schraube fest und dreht diese dabei heraus.

Nun können Sie das Gewinde beurteilen. Sollten Gewindegänge ausgerissen sein, ist es besser, diese zu reparieren.

Reparaturen, wenn das Gewinde defekt ist

Sie haben nun verschiedene Möglichkeiten, was zu tun ist, wenn ein Gewinde kaputt ist. Es kommt darauf an, ob Sie unbedingt eine lösbare Verbindung brauchen. Die folgenden Tipps sind im Hinblick auf eine lösbare Verbindung sortiert.

  • Wenn Sie die Schraube vermutlich nie wieder lösen müssen, können Sie Knetmetall in das kaputte Gewinde drücken und die Schraube in die noch weiche Masse drücken. Fixieren Sie die beiden Teile, bis das Knetmetall ausgehärtet ist.
  • Es gibt auch eine nicht fachgerechte Methode, die aber kurzfristig zum Erfolg führen kann. Ölen Sie die Schaube und tropfen Sie Sekundenkleber in das Gewinde. Drehen Sie die Schraube sofort ein. Der Kleber ersetzt die ausgebrochenen Gewindeteile kann aber die Schraube nicht ankleben, da diese ölig ist. Bei dieser Methode haben Sie keine Garantie über die Festigkeit des Gewindes, außerdem ist die Verbindung nicht thermisch belastbar.
  • Eine weitere nicht fachgerechte Methode, die nicht für alle Verbindungen geeignet ist: Kleben Sie eine Mutter in einer passenden Größe über das Loch, in dem das defekte Gewinde sitzt. Das Gewinde der Mutter ersetzt das kaputte Gewinde. Diese Methode ist zum Beispiel geeignet, wenn Sie ein Bauteil an einem anderen anschrauben wollen, aber kein bündiger Abschluss erforderlich ist. Die Methode ist auch geeignet, um ein ausgerissenes Gewinde an der Ölwanne zu reparieren, wenn die Ölablassschraube nicht mehr greift.
  • Eine fachgerechte Reparatur bedeutet immer, dass Sie das Gewinde nachschneiden müssen. Dazu bohren Sie das komplette kaputte Gewinde aus. Nun schneiden Sie mit einem Gewindeschneider ein neues Gewinde. Sie brauchen nun natürlich eine größere Schraube.
  • Für gängige Gewindegrößen gibt es Einsätze. Bohren Sie das Gewinde aus und schneiden Sie ein neues Gewinde in der Größe des Außengewindes des Einsatzes. Geben Sie ein Schraubensicherungsmittel in das Bohrloch und drehen Sie den zugehörigen Einsatz ein, bis er bündig mit dem Bauteil abschließt. Nun haben Sie wieder ein Gewinde in der Originalgröße.

Nun kennen Sie verschieden Methoden um sich selbst zu helfen, wenn ein Gewinde kaputt ist. Wählen Sie das für Ihre Situation passende Verfahren aus.

Teilen: