Alle Kategorien
Suche

PDFs verbinden - so klappt's

PDFs verbinden - so klappt's3:04
Video von Benjamin Elting3:04

Um mehrere PDF-Dateien zu verbinden, können Sie verschiedene Programme nutzen oder dies auch über das Internet machen. Wie beide Möglichkeiten für Ihre PDFs funktionieren, erfahren Sie hier.

PDF-Dateien mit Software verbinden

Wenn Sie mehrere PDF-Dateien miteinander zu einer PDF-Datei verbinden möchten, können Sie dies mit verschiedenen Programmen machen.

  • Sollten Sie den Adobe Reader X oder höher auf Ihrem Computer installiert haben, brauchen Sie lediglich die gewünschten PDF-Dateien zu markieren und dann mithilfe eines Rechtsklicks die Option "Zusammenfügen" auswählen.
  • Alternativ könnten Sie die kostenlose Software "PDF24 Creator" verwenden, mit der Sie unter anderem PDF-Dateien erstellen, bearbeiten oder zusammenfügen können. Zum Verbinden bräuchten Sie lediglich die PDF-Dateien in den rechten Bereich des Programms zu ziehen, gegebenenfalls noch die Reihenfolge nach Ihren Wünschen ändern und zum Schluss oben im Menü auf das Zusammenfügen-Symbol klicken.
  • Eine ebenfalls gute und kostenlose Alternative ist das Programm PDFCreator, mit dem Sie jedes druckbare Dokument als PDF-Datei speichern lassen können. Um mehrere PDF-Dateien zu verbinden, müssten Sie lediglich die PDF-Dateien einzeln über den PDFCreator drucken lassen und dabei am Anfang anstatt auf "Speichern" auf "Warten/Sammeln" klicken. Sobald Sie alle PDF-Dateien in der Liste haben, könnten Sie die Reihenfolge noch beliebig ändern und dann mit der Tastenkombination Strg+A alle Dateien zusammenfügen lassen.

PDFs online zusammenfügen

Alternativ könnten Sie Ihre PDF-Dateien auch über das Internet zusammenfügen lassen und dann die fertige PDF-Datei herunterladen. 

  1. Rufen Sie dazu zum Beispiel die Website PDF Zusammenfügen auf.
  2. Klicken Sie oben auf den Button "Durchsuchen", wählen Sie die erste PDF-Datei aus und wiederholen Sie dies für die folgenden PDFs. Alternativ könnten Sie auch mehrere PDF-Dateien gleichzeitig auswählen, sofern diese bereits in der richtigen Reihenfolge sein sollten, indem Sie die PDFs mit gedrückter Strg-Taste einzeln anklicken.
  3. Sobald Sie die PDF-Dateien hinzugefügt haben, klicken Sie unten rechts auf "Dateien zusammenfügen".
  4. Warten Sie, bis die Dateien bearbeitet wurden. Sie werden dann automatisch auf eine neue Seite weitergeleitet und müssen dort ebenfalls etwas warten, bis Sie die fertige PDF-Datei herunterladen können.
  5. Sobald die Wartezeit abgelaufen ist, startet erneut automatisch der Download Ihrer fertigen PDF-Datei.

So fassen Sie mehrere PDF-Dateien mit PDF-Blender zusammen

  1. Öffnen Sie das Programm PDF-Blender.
  2. Klicken Sie auf "Hinzufügen" und wählen Sie das erste PDF-Dokument aus, das Sie später mit anderen Dokumenten verbinden möchten. Klicken Sie dann auf "Öffnen" - damit fügen Sie Ihr Dokument dem PDF-Blender zu.
  3. Wiederholen Sie den letzten Schritt für alle anderen PDF-Dokumente, die Sie ebenfalls mit verbinden wollen.
  4. Nun müssen Sie im Feld "Ausgabeverzeichnis" noch den Ordner angeben, in dem das Programm Ihre neue, zusammengefügte Datei erstellen soll. Klicken Sie hierzu auf "Suchen" und wählen Sie den entsprechenden Ordner aus.
  5. Im Feld "Ausgabedatei" müssen Sie noch einen Namen für Ihre neue Datei angeben.
  6. Klicken Sie dann auf "Start", um alle ausgewählten PDF-Dateien zu einer einzigen Datei zu verbinden. Dies dauert nur wenige Sekunden. Die fertige Datei finden Sie jetzt in dem von Ihnen angegebenen Ordner.

Weitere Autorin: Anne Leibl

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos