Alle Kategorien
Suche

PDF drucken - "gesperrt" umgehen leicht gemacht

PDF drucken - "gesperrt" umgehen leicht gemacht2:23
Video von Lars Schmidt2:23

Manche PDF-Dokumente, die Sie im Internet herunterladen können, werden Ihnen nicht in vollem Funktionsumfang zur Verfügung gestellt. Zum Beispiel finden Sie PDFs, bei denen das Ausdrucken gesperrt ist. Doch das ist kein ernst zu nehmender Dokumentenschutz. Die Sperre können Sie einfach umgehen.

Nicht alle PDF-Dokumente, die Sie im Internet finden, werden Ihnen vom Ersteller zur freien Verfügung gestellt. Manche PDF-Dokumente sollen Ihnen lediglich einen Einblick über das zu erwartende Angebot geben und dienen als Exposé. Aus diesem Grund sind die Funktionen der PDF-Datei bei solchen Dokumenten limitiert, sodass Sie das Dokument beispielsweise nicht auf Ihrem PC speichern oder es nicht ausdrucken können. Eine solche „gesperrte" Funktion in Ihrer PDF-Datei ist jedoch kein sicherer Dokumentenschutz und lässt sich ganz einfach umgehen.

So können Sie auch „gesperrte“ PDF-Dateien ausdrucken

  • Sie können das PDF-Dokument trotzdem ausdrucken, wenn Sie ein wenig tricksen.
  • Geht es Ihnen in erster Linie um die Bilder, die in das PDF integriert wurden, können Sie das Dokument ganz einfach ausdrucken, indem Sie einen oder mehrere Screenshots (Taste „Druck“ oder „Print“) machen. Diese können Sie ganz einfach über die Zwischenablage in ein anderes Programm, beispielsweise Photoshop, Paint Shop oder auch Word kopieren und dann wie gewohnt ausdrucken.
  • Wenn Sie den Text aus der gesperrten PDF benötigen, um ihn weiterzuverarbeiten, können Sie ihn, sofern zugelassen, einfach kopieren und in ein leeres Word-Dokument einfügen. Sie können den Text dann entsprechend Ihren Vorstellungen anpassen und ändern, neu formatieren, speichern und ausdrucken.
  • Ist das Kopieren des Textes oder einzelner Bilder aus der PDF ebenfalls gesperrt, gibt es ein praktisches Tool, um das Dokument zu konvertieren. Hier hilft Ihnen PDF to Word, den Inhalt des PDF für Sie nutzbar zu machen. Das praktische Browser-Programm ermöglicht Ihnen, mit wenigen Klicks aus einer PDF-Datei ein editierbares Textdokument - auch mit Grafiken und Bildern - zu machen.
  • Wählen Sie zum Konvertieren einfach das gewünschte PDF-Dokument aus und entscheiden Sie, ob das Dokument als doc-Datei, im optimalen Format für Word, oder als xls-Datei für Excel oder als ppt-Datei für Powerpoint ausgegeben werden soll. Nun geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein, ggf. markieren Sie noch die Zustellung von Produktneuigkeiten per E-Mail und klicken auf „Konvertieren“. Wenige Augenblicke später erhalten Sie das gewünschte Dokument im editierbaren Format per E-Mail. Das Dokument können Sie nun in Ihrem Textverarbeitungsprogramm, beispielsweise Word, öffnen, bearbeiten, speichern oder auch einfach im Original auf Ihrem heimischen Drucker ausgeben.

Auch wenn das Umgehen von Funktionssperrungen in einem PDF wirklich einfach ist, sollten Sie nicht gedankenlos das geistige Eigentum Anderer verwenden. Lassen Sie sich inspirieren und schreiben Sie dann besser Ihren eigenen Text oder gestalten Ihre eigenen Bilder.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos