Alle Kategorien
Suche

Mit WordPad in PDF umwandeln - so gelingt's

Mit WordPad in PDF umwandeln - so gelingt's2:05
Video von Bruno Franke2:05

Mit WordPad können Sie nicht nur verschiedene Textdateien schnell und einfach öffnen, bearbeiten und wieder speichern, sondern auch mit einem kleinen Zusatzprogramm eine Textdatei als PDF-Dokument umwandeln. Wie dies funktioniert, erfahren Sie hier.

Die Möglichkeiten von WordPad

Das Textverarbeitungsprogramm WordPad wird standardmäßig bei jeder Windows-Version mit installiert, sodass Sie die Software über das Start-Menü unter "Alle Programme" im Ordner "Zubehör" öffnen können.

  • Sollten Sie Windows XP oder Windows Vista verwenden, kann WordPad lediglich einfache TXT-Dateien sowie das von Microsoft entwickelte RTF-Dateiformat ("Rich Text Format") öffnen bzw. speichern. Seit Windows 7 kann WordPad zusätzlich das neue Word-Format DOCX und das OpenDocument-Format ODT öffnen und speichern, sodass Sie nicht zwingend Microsoft Word oder zum Beispiel Apache OpenOffice benötigen.
  • Der direkte Export in das PDF-Format ist mit WordPad zwar nicht direkt möglich, allerdings könnten Sie sich die Freeware "PDFCreator" installieren, die dies ermöglicht. Die Software richtet sich auf Ihrem Computer als (virtueller) Drucker ein, sodass Sie vereinfacht gesagt eine PDF-Datei speichern können, indem Sie Ihre Text-Datei drucken. 
  • Mit der Verbindung von WordPad und PDFCreator können Sie somit ohne ein Office-Paket gängige Textformate in ein PDF-Dokument umwandeln lassen und benötigen dafür außer beim Download des PDFCreator auch keine Internetverbindung. 

Textdateien mit WordPad und PDFCreator umwandeln

  1. Falls Sie bereits den PDFCreator auf Ihrem Computer verwenden sollten, können Sie direkt zu Schritt 9 gehen. Ansonsten laden Sie sich die Freeware herunter und starten Sie danach die Installation.
  2. Wählen Sie beim Installationsassistenten "Deutsch" für die Installation aus und klicken Sie dann auf "OK" sowie nach kurzer Wartezeit auf "Weiter".
  3. Wählen Sie als Sprache "Deutsch" aus, klicken Sie auf "OK" und überspringen Sie den Willkommensbildschirm mit einem Klick auf "Weiter".
  4. Stimmen Sie dem Lizenzabkommen zu und fahren Sie mit "Weiter" fort.
  5. Nutzen Sie nun am besten die voreingestellte "Benutzerdefinierte Installation" und achten Sie dabei darauf, dass unter "Sprachen" der Eintrag "German" aktiviert ist.
  6. Klicken Sie auf "Weiter" und anschließend auf "Installieren".
  7. Im folgenden Fenster werden Sie gefragt, ob Sie die "Turbo Toolbar" installieren möchten. Wenn Sie dies wollen, klicken Sie auf "Agree", ansonsten nutzen Sie rechts daneben den Button "Decline".
  8. Klicken Sie zum Schluss auf "Fertigstellen", um die Installation zu beenden.
  9. Starten Sie nun WordPad und öffnen Sie die gewünschte Textdatei mit der Tastenkombination Strg+O. 
  10. Drücken Sie anschließend entweder Strg+P oder klicken Sie dafür unter "Datei" bzw. über den Button links von "Start" auf "Drucken".
  11. Jetzt müssen Sie den Eintrag "PDFCreator" als Drucker auswählen und auf "Drucken" bzw. "OK" klicken.
  12. Warten Sie einen Augenblick, bis der PDFCreator geladen wurde, Sie also ein kleines Dialogfenster sehen. Geben Sie nun optional zum Beispiel einen Dokumententitel, ein Datum oder den Autoren ein.
  13. Fahren Sie dann mit "Speichern" fort, geben Sie einen Dateinamen für die PDF-Datei ein und ändern Sie optional das Zielverzeichnis.
  14. Wenn Sie erneut auf "Speichern" klicken, wird Ihre Text-Datei als PDF-Dokument umgewandelt, was je nach größer Ihrer Datei wenige Sekunden bis zu ein paar Minuten dauern kann. Nach dem Umwandeln wir die PDF-Datei auch sofort automatisch geöffnet, sodass Sie sich das fertige Ergebnis anschauen können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos