Alle Kategorien
Suche

PDF in Paint einfügen - so gehen Sie vor

PDF in Paint einfügen - so gehen Sie vor2:05
Video von Bruno Franke2:05

Üblicherweise kann man eine PDF-Datei nicht verändern oder bearbeiten. Mit einem Trick können Sie aber schon erreichen, dass sie einiges daran ändern können, auch in Paint.

Wichtiges zu PDF-Dateien

PDF-Dateien können vom Herausgeber geschützt sein, dass diese nicht, oder nur bestimmte Teile davon, bearbeitet werden können. In dem Fall müssten Sie zu illegalen Methoden greifen, wenn Sie diese bearbeiten wollen. Folgende Anleitung beschäftigt sich nur mit den legalen Methoden:

  • Wenn die PDF-Dateien nicht geschützt sind, können Sie meistens die darin befindlichen Grafiken mit der rechten Maustaste anklicken und dann kopieren. Über die Funktion "Bearbeiten" und "Einfügen" können Sie diese dann in Paint einfügen und dort bearbeiten.
  • So Sie können das Bild aber anschließend nicht mehr in die PDF-Datei einfügen, nur abspeichern.

PDF-Dateien in Word und Paint bearbeiten

So können Sie die PDF-Datei bearbeiten:

  1. Kopieren Sie den kompletten Inhalt einer PDF-Datei in ein Word-Dokument, in dem Sie über den Text mit gedrückter linker Maustaste fahren und diesen so farbig hinterlegen, oder in dem Sie mit der rechten Maustaste in das Dokument klicken und dann gleichzeitig die Tasten "STRG" und "A" drücken. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste in den hinterlegten Text hinein und wählen "Kopieren". Fügen sie den Text in ein leeres  Word-Dokument ein, in dem Sie in dieses mit der rechten Maustaste klicken und "Einfügen" wählen.
  2. Klicken Sie nun jede einzelne Grafik an und fügen diese an den entsprechenden Stellen in das Word-Dokument ein, oder auf die genannt Weise in Paint.
  3. Sobald das Bild in Paint ist, können Sie es dort wie gewünscht bearbeiten, den Text können Sie in Word verändern. Die in Paint veränderte Grafik speichern Sie ab und fügen sie an der richtigen Stelle ein.
  4. Drucken Sie nun das Word Dokument als PDF-Datei aus und Sie haben die PDF-Datei in Word und in Paint verändert.

Programme um PDF in Paint zu bearbeiten

  1. Einfacher als das einzelne Übertragen von Text und Grafiken ist es, wenn Sie einen PDF-to-Word-Konverter benutzen, den es ihn kostenlos im Netz gibt. Laden Sie das Programm herunter und installieren Sie es, wie es das Programm verlangt.
  2. Öffnen Sie den Konverter, Sie sehen zweimal das Word "Browse" und darüber ein leeres Feld. Klicken Sie auf das linke Word und wählen Sie das Dokument aus, dass Sie konvertieren möchten. Klicken Sie dann auf das rechte Word und wählen den Platz, wo die neue Datei gespeichert werden soll, und geben dieser einen Namen.
  3. Klicken Sie auf „Convert to Word“ um das Konvertieren zu starten. Nun haben Sie alles in Word und können die Grafiken anklicken und in Paint bearbeiten, abspeichern und am richtigen Platz einfügen. Wenn Sie auch den Text verändert wollen, machen Sie dies in Word, nicht in Paint.
  4. Laden Sie einen PDF-Drucker aus dem Netz runter, sofern Sie keinen haben, und drucken nun das Word-Dokument als PDF-Datei aus.

Noch einfacher geht es leider nicht, denn eigentlich sind PDF-Dokumente nicht dazu gedacht, dass Sie diese nachträglich bearbeiten, auch nicht in Paint.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos