Alle Kategorien
Suche

PayPal-Zahlung rückgängig machen - so geht's

PayPal-Zahlung rückgängig machen - so geht's2:10
Video von Steven Selig2:10

Für viele Versender ist Paypal eine sehr gute Möglichkeit, besonders schnell an das geforderte Geld zu kommen. Doch wenn die Ware nicht gefällt oder defekt ist, ist es oftmals schwer, die Paypal-Zahlung rückgängig zu machen.

Online bezahlen

  • In der heutigen Zeit gibt es so viele Möglichkeiten, einen Einkauf zu bezahlen, dass so mancher schon nicht mehr durchblickt. Nachnahme oder Kreditkarte, Banküberweisung oder PayPal, die sicherste Möglichkeit der Bezahlung ist immer bar bei Übergabe der Ware. Per Nachnahme ist für den Verkäufer die sicherste Bezahlungsweise, denn Sie als Käufer müssen das Paket zunächst bezahlen, bevor Sie die Ware in Händen halten können.
  • Gefällt Ihnen die Ware anschließend nicht, so können Sie diese nach gesetzlichem Recht zurückgeben, doch bevor Sie Ihr Geld erhalten, können durchaus mehrere Wochen vergehen. Im schlimmsten Fall hat der Verkäufer Konkurs angemeldet und Sie dürfen Ihr Geld abschreiben.
  • Anders ist es bei PayPal, denn im Grunde läuft das Verfahren der Bezahlung dabei fast wie eine Barzahlung ab. Die Mitarbeiter von PayPal buchen zunächst den Zahlungsbetrag von Ihrem Konto ab und halten es so lange fest, bis Sie Ihre Ware erhalten haben und zufrieden sind. Sie können Ihre Zahlung bei PayPal innerhalb von 45 Tagen rückgängig machen. Dazu hat sich der Verkäufer verpflichtet, als er ein PayPal-Konto eröffnet hat. Sie können Ihr Geld allerdings nicht durch eine Rücklastschrift wieder zurückbuchen, wie es bei anderen Lastschriften von einem Girokonto der Fall ist.
  • Als PayPal-Kunde haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Zahlungen rückgängig zu machen. Am einfachsten ist es, wenn Sie mit Ihrer Kreditkarte bezahlt haben. In diesem Fall können Sie das Geld wieder zurückholen und die Zahlung rückgängig machen. Dies geht vor allem dann ganz einfach, wenn die Ware beschädigt oder überhaupt nicht bei Ihnen angekommen ist.
  • Aber auch, wenn Ihnen der Artikel nicht gefällt und Sie ein Rückgaberecht haben, so muss Ihnen PayPal Ihr Geld innerhalb von 45 Tagen zurückerstatten. Haben Sie allerdings keine rechtliche Möglichkeit, den Kauf wieder rückgängig zu machen, so müssen Sie leider in den sauren Apfel beißen und die Ware behalten.

PayPal-Zahlung rückgängig machen

  • Um eine PayPal Zahlung online zurückbuchen zu können, müssen Sie zuerst auf die Webseite von PayPal gehen http://www.paypal.de und sich anmelden.
  • Nach der Anmeldung klicken Sie links auf den Reiter „Mein Konto“ und anschließend in das nun sichtbare Untermenü auf „Konfliktlösungen“.
  • Hat sich der Bereich für die Konfliktlösungen geöffnet, so klicken Sie links auf den gelben Button „Problem melden“. Bei der Entscheidung über die Problemart wählen Sie den oberen Punkt „Käuferschutz“.
  • Mit einem Klick auf „Weiter“ bestätigen Sie Ihre Auswahl.
  • Anschließend müssen Sie den Transaktionscode der Zahlung um die es sich dreht auswählen. Den richtigen Code können Sie über den grauen Button „Transaktionscode suchen“ auswählen. Mit einem weiteren Klick auf „Weiter“ melden Sie dann diese ausgewählte Zahlung zur Konfliktlösung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos