Alle Kategorien
Suche

Nacken verrenkt - so werden Sie die Schmerzen schnell wieder los

Nacken verrenkt - so werden Sie die Schmerzen schnell wieder los1:48
Video von Heike Kadereit1:48

Eine falsche Bewegung reicht oftmals aus, schon ist der Nacken verrenkt. Die zeigt sich durch Schmerzen und Bewegungseinschränkung in der Halswirbelsäule. Um die Schmerzen loszuwerden, können Sie einiges tun.

So wird der verrenkte Nacken wieder beweglich

  • Unter dem Begriff Verrenkung versteht man eine Blockade in der Halswirbelsäule. Oft spannen sich dann reflektorisch die umliegenden Muskeln an, die Schmerzen können bis in den Kopf oder die Arme ausstrahlen.
  • Wärme hilft bei einem verrenkten Nacken am besten. Ob eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen,  die Wirkung ist am größten, wenn  Sie die Wärme lokal anwenden. Feuchte Wärme dringt noch tiefer in die Muskulatur, daher können Sie auch feucht-warme Umschläge probieren. Durch die verbesserte Durchblutung löst sich die Muskulatur und der verrenkte Nacken kann sich wieder entspannen.
  • Halten Sie den Nacken warm, mit einem Schal oder Rollkragen, damit die Muskulatur nicht noch mehr verkrampft.
  • Bleiben Sie trotz Schmerzen in Bewegung. Versuchen Sie, den Nacken nicht übermäßig zu schonen, sondern die möglichen Bewegungsrichtungen auszunutzen. Auch leichte Dehnungen der Nackenmuskulatur sind gut, um die Beweglichkeit zu verbessern.
  • Schmerzmittel können helfen, um den verrenkten Nacken wieder zu lösen. Dabei sollten Sie jedoch nicht über einen längeren Zeitraum Medikamente ohne Rücksprache mit dem Arzt einnehmen.
  • In der Regel löst sich ein verrenkter Nacken nach einigen Tagen wieder, ist das nicht der Fall, so sollten Sie sich in ärztliche Behandlung begeben. Vorsicht mit dem Einrenken, es gibt schonendere Wege, die Blockaden zu lösen. Versuchen Sie vorher Physiotherapie oder Osteopathie, um den verrenkten Nacken zu therapieren. Mit Methoden wie Massagen, Akupunktur oder Kinesiotape lassen sich Blockaden schonend und sanft lösen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos