Alle Kategorien
Suche

Nacken verrenkt - was tun?

Eine falsche Bewegung, Sie fühlen einen Schmerz im Nackenbereich und können sich nicht mehr richtig bewegen. Wahrscheinlich haben Sie sich den Nacken verrenkt. Bei einem verrenkten Nacken gibt es einiges, was Sie tun können, damit Sie sich bald wieder schmerzfrei bewegen können. Hier erfahren Sie, was zu tun ist, wenn Sie sich den Nacken verrenkt haben.

Bekämpfen Sie Ihre Nackenschmerzen.
Bekämpfen Sie Ihre Nackenschmerzen.

Was Sie benötigen:

  • Krankengymnastik
  • Wärmflasche
  • Kirschkernkissen
  • wärmende Salben
  • Wollschal

Ein verrenkter Nacken tut weh

  • Manchmal reicht eine falsche Bewegung, um sich den Nacken zu verrenken. Aber auch die falsche Körperhaltung, wenn Sie zum Beispiel viel am Computer arbeiten oder eine ungünstige Schlafstellung kann dazu führen, dass Sie sich einen verrenkten Nacken zuziehen.
  • Ein verrenkter Nacken geht mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in der Halswirbelsäule einher. Durch die Fehl- oder Überbelastung kommt es zu einer Verkrampfung und Verhärtung der Muskulatur. Meist ist die knöcherne Wirbelsäule nicht betroffen. Allerdings kann auch ein eingeklemmter oder gereizter Nerv sich anfühlen wie ein verrenkter Nacken.
  • Bei einem verrenkten Nacken sollten Sie schnell tätig werden, um die verkrampfte Muskulatur zu lockern. Nicht selten kommt es durch einen verrenkten Nacken auch zu Schmerzen in den Armen oder zu starken Kopfschmerzen.

Was Sie tun können, um Schmerzen zu lindern

Gegen die Schmerzen und die Bewegungseinschränkungen bei einem verrenkten Nacken hilft am zuverlässigsten Wärme. 

  • Eine Wärmflasche kann Ihnen gute Dienste leisten. Leider sind Wärmflaschen nicht besonders flexibel, außerdem besteht die Gefahr, sich durch das eingefüllte, heiße Wasser zu verbrühen, wenn die Flasche nicht fest genug verschlossen wird. Kirschkernkissen sind flexibler und bestens geeignet gegen den Schmerz.
  • Was Sie immer tun sollten, um Ihre Beschwerden zu lindern, Ihren Nacken sollten Sie stets warmhalten. Wenn Sie weder eine Wärmflasche noch ein Kirschkernkissen zur Hand haben, sollten Sie sich einen Wollschal umlegen. Schützen Sie Ihren verrenkten Nacken auf jeden Fall vor Zugluft, bis die Beschwerden ganz abgeklungen sind.
  • Was Sie noch tun können, um schnell Linderung zu finden, ist Ihren Nacken mit einer wärmenden, entzündungshemmenden Salbe einreiben. Fragen Sie Ihren Apotheker nach einem passenden Präparat. 
  • Auch krankengymnastische Übungen können Ihnen bei einem verrenkten Nacken sehr gut helfen. Außerdem erlernen Sie so auch Übungen, die Sie anwenden können, um ein erneutes Verrenken zu verhindern.

Gehen Ihre Beschwerden trotz der Maßnahmen nicht innerhalb von zwei bis drei Tagen weg, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.