Alle Kategorien
Suche

Mottenlöcher in Kleidung erkennen und stopfen

Mottenlöcher in Kleidung erkennen und stopfen 1:58
Video von Bruno Franke1:58

Mottenlöcher in der Kleidung sind besonders störend, doch was kann man gegen diese tun? Wenn Sie einige Hinweise beachten, wird es Ihnen schon bald leicht fallen die Mottenlöcher zu erkennen und diese auch zu reparieren.

So unterscheiden Sie Mottenlöcher von anderen Schäden

  • Im Gegensatz zu Schäden von Reißverschlüssen oder Ähnlichem erkennen Sie die Mottenlöcher daran, dass deren Struktur viel unregelmäßiger ist, als von anderen Schäden. Der Rand der Mottenlöcher ist also stets unregelmäßig.
  • Meistens entscheiden sich die Motten für Stellen an der Kleidung an denen es nach Urin oder Schweiß riecht oder die besonders von Hautschuppen behaftet sind. Also vorallem die Achselstellen können von Mottenlöchern befallen sein. Die Mottenlöcher sind höchstens einige Zentimeter groß.

So stopfen Sie Mottenlöcher richtig

  • Mottenlöcher zu stopfen ist gar nicht schwer. Drehen Sie dazu das betroffene Kleidungsstück auf links um und suchen Sie sich einen farblich passenden Faden heraus, den Sie in einer dünnen Nadel einfädeln.
  • Nun müssen Sie nur vorsichtig mit kleinen Stichen die Mottenlöcher zunähen. Anschließend drehen Sie das Kleidungsstück wieder um und werden sehen, dass die geflickte Stelle kaum auffällt.

Vorbeugung von Mottenlöchern

  1. Um lästigen Mottenlöchern vorzubeugen gibt es einige verschiedene Hinweise, an die Sie sich halten sollten. Wichtig ist vorallem, dass Sie Ihren Kleiderschrank regelmäßig innen putzen und lüften, sodass sich keine Motten einnisten können.
  2. Außerdem sollten Sie niemals nasse Kleidung in den Schrank legen und Kleidung, die lange ungetragen im Schrank lag, waschen.
  3. Zum Schutz vor Mottenlöchern können Sie außerdem spezielle Duftkugeln in Ihrem Kleiderschrank verteilen, da diese die Motten fern halten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos