Alle Kategorien
Suche

Modellierwachs selber machen - so geht's

Modellierwachs selber machen - so geht's1:20
Video von Lars Schmidt1:20

Zum klassischen Modelliermaterial Ton gibt es alternativ eine Reihe von weiteren Knet- und Modelliermassen, die Sie für kunsthandwerkliche Arbeiten einsetzen können. Dabei ist vor allem Knetbienenwachs ein natürliches Modellierwachs, welches für Kinder sehr zu empfehlen ist. Bienenknetwachs können Sie leicht selber machen.

Bienenknetwachs lässt sich unter Umständen selber machen, wenn Sie selbst mit Bienen zu tun haben oder einen Bekannten wissen, der sich mit der Imkerei auskennt. Doch Wachse zur handwerklichen Modellanfertigung gibt es auch in komplizierterer Zusammensetzung. Oftmals spielen neben Tieren und Pflanzen auch chemische Stoffe eine Rolle.

Modellierwachs für den Einsatz im Zahnlabor

Wenn Sie sich bei einem Zahnlabor nach der Zusammensetzung von sogenannten Modellierwachsen erkundigen, wird man Ihnen keine Auskunft geben können, da das eine firmeninterne Angelegenheit ist und der Hersteller dazu keine näheren Angaben macht.

  • Zahnlabore setzen unter anderem Modellierwachse in Form der Gusswachse für den dentalen Guss ein.
  • Diese Wachse für die Modellierung von Inlays, Brücken und Kronen gibt es in der Konsistenz von weich bis hart.
  • Grundbestandteile sind Karnaubawachs, synthetische Wachse und harte Paraffine. Dadurch lassen sich Gusswachse fräsen und polieren. Es kommt bei Modellen auch nicht zur Schrumpfung, wodurch eine hohe Passgenauigkeit gewährleistet wird. 

Bienenwachs als natürliches Modelliermaterial 

  • Wenn Sie Modellierwachs aus Bienenwachs selber machen möchten, benötigen Sie leere Bienenwaben. Diese müssen Sie einschmelzen.
  • Möchten Sie sehr reines Bienenwachs erhalten, müssen Sie das flüssige Wachs zudem noch klären und filtern.
  • Soll das Modellierwachs kosmetischen Zwecken dienen oder für Lebensmittel infrage kommen, ist für gewerblichen Einsatz in jedem Fall eine Rückstandsanalyse durchzuführen. 

Selbermachen von knetbarem Wachs

  1. Für die Herstellung der Wachse aus Bienenwaben brauchen Sie einen Behälter, wo Sie die Waben einschmelzen können.
  2. Wenn Sie buntes Modellierwachs selber machen möchten, müssen Sie entsprechend Farbpigmente (Lebensmittelfarbe) zugeben.
  3. Die farbige Wachsmasse wird sehr langsam auf ein Blech gegossen.
  4. Dort kann es abkühlen und es bleibt knetbar und transparent.
  5. Die Wachsmasse lassen Sie anschließend ein bis zwei Wochen lagern. Dadurch kristallisiert das Wachs gut aus. 

Nach dem Ablagern können Sie Ihr selber hergestelltes Modellierwachs ganz nach Wunsch zum Basteln verwenden. Wenn Sie das Bienenwachs auf 65 Grad erwärmen, lassen sich auch Kerzen fertigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos