Alle Kategorien
Suche

Kerzendocht selber machen - so geht's

Kerzendocht selber machen - so geht´s1:55
Video von Lars Schmidt1:55

Winterzeit ist Bastelzeit. Wenn Sie mit Ihren Kindern Kerzen ziehen, wollen Sie vielleicht auch den Kerzendocht selber machen. Das bedeutet zwar etwas Arbeit, funktioniert im Prinzip jedoch verblüffend einfach.

Was Sie benötigen:

  • Baumwollgarn
  • Kerzenwachs
  • Binsen
Bild 0

So können Sie einen Kerzendocht selber machen

Einen Kerzendocht selber machen - das ist recht aufwendig. Menschen, die zu einer bestimmten Gelegenheit, beispielsweise einer Taufe, Hochzeit oder ähnlichem eine Kerze selbst ziehen möchten, nehmen diesen Aufwand jedoch gern in Kauf.

  1. Die Grundlage bildet ein einfaches Baumwollgarn, das Sie zu einer Kordel auf die benötigte Länge flechten bzw. fest verzwirbeln.
  2. Diese Kordel verschließen Sie mit einem Knoten und tauchen Sie daraufhin in heißes Kerzenwachs. Sie muss sich richtig vollsaugen, damit der Docht später gut und lange brennt.
  3. Wenn der Kerzendocht getrocknet ist, können Sie den Knoten ruhigen Gewissens abschneiden.
Bild 2
  • Wer sich den Aufwand des Kordelflechtens sparen möchte, kann auch einfach einen Schnürsenkel benutzen. Der ist jedoch meist so engmaschig, dass Sie ihn sehr lange im Wachsbad lassen müssen, denn er nimmt das Wachs nur schwer auf.
  • Sind auch Sie ein Liebhaber von schönen Kerzen und würden sich am liebsten jeden Raum …

  • Ein ganz anderer Ansatz führt Sie in die Natur. Machen Sie einfach einen Spaziergang zu einem See, und bringen Sie von dort den fertigen Kerzendocht mit nach Hause. Wie das geht? Das Mark aus dem Stängel der sogenannten Flatter-Binse - sie wächst überall, wo es feucht ist - lässt sich als Kernzendocht verwenden. Ernten Sie die Stängel und ziehen Sie mit den Fingernägeln die Schale ab, bis nur das Mark übrigbleibt. Es erinnert ein wenig an Schaumstoff und ist sehr saugfähig, deshalb eignet es sich als Kerzendocht oder als Docht für Öllampen.
  • Das Flechten einer Kordel für einen Kerzendocht ist eine einfache Tätigkeit, die nicht viel Aufmerksamkeit erfordert, die Hände aber für einen langen Zeitraum beschäftig. Dementsprechend eignet sich diese Aufgabe beispielsweise gut für Menschen, die sich beispielsweise das Rauchen abgewöhnen möchten.
Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos