Alle Kategorien
Suche

Ausgefallene Weihnachtskugeln selber basteln - so geht's

Ausgefallene Weihnachtskugeln selber basteln - so geht's2:11
Video von Lars Schmidt2:11

Besonders wenn Sie zusammen mit Ihren Kindern Weihnachten feiern, ist das Basteln von ausgefallenen Weihnachtskugeln in der Adventszeit eine tolle Beschäftigung. Für Kinder sind selber gebastelte Weihnachtskugeln mit lustigen und ausgefallenen Motiven viel spannender als die einfarbigen Kugeln aus dem Kaufhaus. Außerdem sind diese Weihnachtskugeln viel robuster als solche aus zerbrechlichem Glas und daher ideal für Kinder geeignet. Alles was Sie zum basteln brauchen, ist die richtige Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • Klarlack (wasserlöslich)
  • Pinsel
  • Schere
  • 50 g Tapenkleister
  • Styroporkugeln
  • Servietten mit ausgefallenen (weihnachtlichen) Motiven
Bild 0

Ausgefallene Motive für Christbaumkugeln

  • Mit der sogenannten Serviettendrucktechnik können Sie zusammen mit Ihren Kindern tolle Weihnachtskugeln mit ausgefallenen Motiven leicht selber machen.
  • Zum Basteln von selbst gemachten Weihnachtskugeln liegt es natürlich nah, Servietten mit Weihnachtsmotiven zu verwenden.
  • Bedenken Sie aber, dass der Baum so oder so weihnachtlich aussehen wird. Für besonders ausgefallene Weihnachtskugeln können Sie daher durchaus auch Servietten mit ganz anderen Motiven verwenden. 
  • Passende Styroporkugeln, die sich hervorragend für diesen Zweck eignen, finden Sie in jedem gut sortiertem Bastelladen. Die Standard-Weihnachtskugeln haben meist einen Durchmesser von 8 cm.
  • Wenn Sie oder Ihre Kinder besonders ausgefallene Weihnachtskugeln mögen, können Sie aber auch Styroporkugeln in ganz unterschiedlichen Größen verwenden.
  • Achten Sie aber darauf, dass die Kugeln nicht zu klein sind, damit Sie sie später noch gut bedrucken können.
Bild 2

So basteln Sie die Weihnachtskugeln

  • Beginnen Sie zum Basteln ausgefallener Weihnachtskugeln damit, den Tapetenkleister mit einem Liter kaltem Wasser anzurühren. Der Kleister sollte anschließend etwa 20 Minuten stehen gelassen werden, um die richtige Konsistenz zu entwickeln.
  • In dieser Zeit können Sie zusammen mit Ihren Kindern ausgefallene Motive für die Weihnachtskugeln zusammenstellen.
  • Ziehen Sie dazu als Erstes behutsam die oberste Serviettenschicht, auf der sich die Motive befinden, ab und schneiden Sie mit der Schere vorsichtig die gewünschten Motive aus.
  • Anschließend können Sie die zukünftigen Weihnachtskugeln aus Styropor mit dem Tapetenkleister einkleistern. Dazu eignen sich ein breiter Pinsel, ein Tuch oder einfach Ihre Hände.
  • Ist dies geschehen, können Sie die Kugeln in ausgefallener Art und Weise gestalten, indem Sie die ausgeschnittenen Serviettenmotive darauf kleben.
  • Damit die Motive nicht zerreißen, müssen Sie äußerst vorsichtig dabei vorgehen. Legen Sie sie behutsam auf die Oberfläche der Weihnachtskugeln und drücken Sie sie vorsichtig an. Eventuell müssen Sie sie am Ende noch etwas glatt ziehen.
  • Nun müssen die ausgefallenen Weihnachtskugeln erst mal trocknen. Dazu lassen Sie sie am besten über Nacht offen stehen.
  • Am nächsten Tag können Sie die Weihnachtskugeln fertigstellen, indem Sie mit dem Pinsel noch eine Schicht Klarlack auftragen und Sie abermals gut trocknen lassen. Dadurch werden die Weihnachtskugeln widerstandsfähiger und bekommen einen schönen weihnachtlichen Glanz.
Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos