Alle Kategorien
Suche

Mit Photoshop ein Portrait bearbeiten - so gelingt's

Mit Photoshop ein Portrait bearbeiten - so gelingt´s2:26
Video von Bruno Franke2:26

Haben Sie Fotos, auf denen Sie sich selber nicht gefallen? Zeigt Ihr Portrait einen hässlichen Pickel, eine zu glänzende Stirn, Pigmentflecke oder gar Falten? Dann lassen Sie sich ganz einfach ohne einen Schönheitschirurgen mit Photoshop in wenigen Schritten ins rechte Licht rücken. Wie das funktioniert, zeigt Ihnen diese Anleitung.

Was Sie benötigen:

  • Photoshop
  • Portraitdatei

Photoshop ist ein beliebtes Grafikprogramm, welches bevorzugt von Grafikern verwendet wird. Für Sie steht das Programm natürlich auch zur Verfügung. Allerdings ist es ohne die erforderlichen Kenntnisse schwierig, die passenden Tools für eine Fotoretusche zu finden. Ihr Portraitfoto lässt sich mit einfachen Tricks reparieren und retuschieren. Probieren Sie es gleich einmal aus.

Retuschieren mit Photoshop

  1. Öffnen Sie in Photoshop Ihre Fotodatei. Um den Glanz auf Ihrer Nase (die Haut sondert ständig Fett ab und verursacht einen Glanzfilm) wegzubekommen, müssen Sie in der Werkzeugleiste den Reparaturpinsel aktivieren.
  2. Um die Pinselgröße einstellen zu können, gehen Sie auf die Optionsleiste, klicken das kleine Pflastersymbol an und wählen im neuen Menüfester z. B. die Pinselgröße 25 aus. Da Sie zum Retuschieren einen weichen Pinsel brauchen, belassen Sie die Härtestärke auf 0. Geben Sie bei Abstand 25 ein und wählen den Zeichenstiftdruck aus.
  3. Um besser und deutlicher an Ihrer Stirn arbeiten zu können, zoomen Sie Ihr Foto ein wenig näher heran bzw. vergrößern das Portrait.
  4. Klicken Sie nun bei gedrückter Alt- und linker Maustaste auf eine Stelle auf der Haut oder Stirn, wo es keine Glanzstellen gibt, und nehmen die Pixel auf. Dann gehen Sie auf die Glanzstellen und beseitigen diese mit dem „Pflaster“. Klicken Sie dabei einzeln die Pixel hinein, als würden Sie mit einem Schwämmchen Puder einarbeiten.

Falten im Portrait verschwinden lassen

  1. Wenn Sie kleine Pigmentflecke und auch Fältchen in Photoshop entfernen möchten, gehen Sie genauso vor, wie in Punkt 1 - 4 beschrieben.
  2. Bei kniffligen Stellen, wie unter dem Auge z. B., verkleinern Sie einfach die Pinselgröße. Umso kleiner der Bereich, der verschönert werden soll, umso vorsichtiger müssen Sie mit dem Werkzeug arbeiten.
  3. Alternativ um Falten zu entfernen, kann aber auch auf das Werkzeug „Weichzeichnen“ zurückgegriffen werden. Dieses Tool finden Sie in der Werkzeugleiste gleich unter dem Radiergummi. Klicken Sie das Werkzeug an und wählen wieder in der Optionsleiste eine Pinselgröße aus. Hier können Sie eine geringere Stärke eingeben, da das Werkzeug sehr intensiv arbeitet.
  4. Ziehen Sie dann das Werkzeug „Weichzeichner“ bei gedrückter linker Maustaste über die Falten. Ggfs. müssen Sie den Vorgang mehrmals wiederholen, bis die Falten verschwunden sind.

Ganz schnell haben Sie Ihr Portraitbild in Photoshop bearbeitet und enorme Kosten für einen Schönheitschirurgen gespart.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos