Beim Monster Spawner handelt es sich im Spiel Minecraft um einen soliden, transparenten Block von blauer Farbgebung. Er ist in Gitterstruktur konzipiert. Der Minecraft-Spawner sorgt im Umkreis von 4 Blöcken dafür, dass Mobs, welche sich in dem Bereich und auf gleicher Höhe des Spawners befinden, selbst generieren.

Details zum Monster Spawner in Minecraft

  • Es gibt ihn ausschließlich in Dungeons, sonst ist er im Spiel nicht zu finden. Sie können ihn zerstören, aber er wirft kein Item zum Aufsammeln ab.
  • Damit der Spawner Monster generieren kann, müssen Sie sich als Spieler im Umkreis von 16 Blocks herum aufhalten. Eine dazwischen befindliche Mauer verhindert das Spawnen nicht, es können sich trotzdem Mobs hinter der Mauer generieren.
  • Wollen Sie den Spawn verhindern, bauen Sie um den Block herum Fackeln auf.
  • Spawnen können Zombies, Skelette sowie Spinnen. Die höchste Spawn-Rate mit 50 % liegt bei den Zombies, Skelette und Spinnen spawnen mit einer Chance von 25 %.
  • Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade im Spiel. Im Schwierigkeitsgrad Peaceful verschwinden gespawnte Monster sofort wieder. Somit können problemlos Fallen gebaut werden, ohne große Schwierigkeiten durch plötzlich auftauchende Mobs zu bekommen.
  • Der Block strahlt kein Licht aus, auch wenn es durch Flammen manchmal so wirkt. Ebenso wenig kann er Schnee schmelzen.
  • Einen Monster Spawner in Minecraft zu bauen, ist also nicht direkt möglich. Sie können ihn höchstens in einem Dungeon unter der Erde finden. Dungeons können Sie an den mit grünem Moos bewachsenen Blöcken erkennen, die ihn umgeben.

Monster Spawner eignen sich zum Bauen von Fallen, indem Sie einen Wasserlauf um den Spawner bauen und ihn in Feuer oder Lava enden lassen. So werden die Mobs in das tödliche Element gespült und Sie können die droppenden Items gefahrlos aufsammeln.