Alle Kategorien
Suche

Maiskölbchen einlegen - Rezept

Maiskölbchen einlegen - Rezept 2:13
Video von Heike Funke2:13

Maiskölbchen sind nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Die kalorienarmen Kolben unterstützen ideal eine bewusste und kalorienarme Ernährung und stärken zudem durch die enthaltenen Carotinoide die Sehkraft. Weiterhin wirkt Mais verdauungsfördernd und unterstützt eine gesunde Darmflora. Mais ist ein wahres Multitalent: Richtig zubereitet können die Maiskolben, gekocht oder gegrillt, gedünstet oder eingelegt, zu einem wahren Gaumenschmaus werden.

Zutaten:

  • Einmachgläser
  • 1000 Gramm kleine Maiskölbchen
  • 40 Gramm Salz
  • 1 Esslöffel Pfefferkörner (weiß)
  • 5 Stiele Estragon
  • 1 Esslöffel Basilikum
  • 4 Esslöffel geriebener Meerrettich
  • 1/2 Liter Essig (hell)

Maiskölbchen lecker eingelegt

  • Frische Maiskölbchen können im Herbst frisch vom Feld geerntet werden. Wenn Sie die Kölbchen nicht nur zur Erntezeit genießen möchten, können Sie das leckere Getreide auf verschiedene Arten haltbar machen.
  • So können Sie es beispielsweise einfrieren oder konservieren, indem Sie es einkochen. Im Gegensatz zum Einkochen von Gurken brauchen Sie zum Konservieren von Maiskölbchen keinen speziellen Einmachtopf. Lediglich verschließbare Einmachgläser werden benötigt. Maiskölbchen können einfach und schnell eingekocht werden. Das folgende Rezept können Sie beliebig auf die gewünschte Menge umrechnen. Das Grundrezept ist auf 100 Gramm Maiskolben ausgelegt.

Maiskölbchen lecker zubereiten

  1. Zuerst müssen Sie die Maiskolben gründlich waschen und putzen, damit später kein Erntesand zwischen den Zähnen knirscht.
  2. Bürsten Sie die Kölbchen unter klarem Wasser mit einer handelsüblichen Nagelbürste sauber. So können Sie den Mais schnell und gründlich vom Erntesand befreien.
  3. Jetzt geben Sie die Kölbchen in eine ausreichend große Schüssel und bestreuen sie mit 40 Gramm Salz. Die Salz-Maiskölbchen-Mischung nun 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Am nächsten Tag die Maiskölbchen mit einem Küchentuch abtrocknen, da das Salz dem Mais etwas Wasser entzogen hat.
  5. Nun die Kolben aufrecht in Einmachgläser schichten und die Gewürze hinzugeben. Pfeffer, Estragon, Basilikum und den Meerrettich gleichmäßig auf die Einmachgläser verteilen. Am besten die Gewürze vorher in einer kleinen Schüssel gut mischen und mit einem Teelöffel auf die Gläser verteilen.
  6. Der Meerrettich verleiht dem Mais eine milde Schärfe. Wer es schärfer mag, kann stattdessen auch Chilischoten oder Peperonischoten mit ins Einmachglas geben.
  7. Anschließend den Essig in einem Kochtopf aufkochen und in die Gläser geben. Diese zum Schluss gut verschließen.

Das Rezept können Sie auch anwenden, wenn Sie keine Kolben einmachen möchten. Dann reiben Sie die Maiskörner von den Kolben ab und fahren wie gewohnt fort.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos