Alle Kategorien
Suche

Leim entfernen - so geht's

Leim entfernen - so geht's2:42
Video von Günther Burbach2:42

Leider passiert es allzu oft, dass man beim Basteln die Kleidung mit Leim beschmiert. Oder auch beim Handwerken geht leider mal ein Tropfen Leim daneben. Doch wie kann man dann den Leim entfernen?

Was Sie benötigen:

  • Fleckenteufel
  • Handbürste
  • Eisspray
  • Bügeleisen
  • Küchenrolle
  • Aceton
  • Essig
  • Schaber/Spachtel
  • Dampfreiniger

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Sie beim Umgang mit Leim sehr sparsam zu Werke gehen sollten, denn weniger ist oft mehr. Auch wenn Sie Leim entfernen, ist Vorsicht geboten.

So können Sie Leim entfernen - einige Möglichkeiten

  • Es passiert oft schneller, als man denkt, und schon hat man beim Basteln Leim an die Kleidung bekommen. Um den Leim zu entfernen, versuchen Sie es einfach mal mit einem sogenannten Fleckenteufel. Den Fleckenteufel kann man in jedem üblichen Drogeriemarkt erwerben. Einfach das betroffene Kleidungstück mit dem Fleckenteufel vorbehandeln und einwirken lassen. Alternativ können Sie es auch mit einer anderen Waschlösung versuchen. Nach dem Einwirken können Sie grobe Reste vom Leim mit einer Handbürste entfernen. Danach kann das Kleidungsstück normal gewaschen werden.
  • Weitere Alternativen zum Fleckenteufel könnten Eisspray oder die Gefriertruhe sein. Sprühen Sie die Stelle des Kleidungsstückes mit dem Leim mit Eisspray ein, oder legen Sie das Kleidungsstück für eine kurze Zeit in die Gefriertruhe. Durch die Kälte härtet der Leim aus und lässt sich hoffentlich entfernen.
  • Auch eine Möglichkeit den Leim zu entfernen, ist das Bügeleisen. Hierfür legen Sie am besten ein saugfähiges Tuch, zum Beispiel Küchen- oder Toilettenpapier, über und unter die betroffene Stelle mit dem Leim und bügeln dann vorsichtig mit dem Bügeleisen darüber. Durch die Wärme wird der Leim gelöst und direkt vom Tuch aufgesogen.
  • Eine letzte Möglichkeit, Leim zu entfernen, wäre den Fleck mit Aceton zu entfernen. Dabei sollten Sie aber vorsichtig sein, da Aceton gegebenenfalls das Material der Kleidung angreifen und beschädigen kann. Am besten vorab an einer kleinen, unauffälligen Stelle testen.
  • Haben Sie beim Handwerken leider doch ein wenig Holzleim zu viel benutzt, können Sie versuchen diesen vom Gegenstand zu lösen, indem Sie den Leim mit Essig behandeln. Einfach ein mit Essig getränktes Tuch auf den überschüssigen Leim legen, ein paar Stunden einwirken lassen und dann können Sie den Leim mit Hilfe eines Schabers oder Spachtel vom Gegenstand lösen. Das klappt am besten, wenn der Leim noch feucht ist.
  • Sie können aber auch versuchen, den (getrockneten) Leim mit warmem Wasser zu lösen um dann diesen ebenfalls mit Schaber/Spachtel besser vom Gegenstand kratzen zu können
  • Des Weiteren können Sie versuchen, Dampfreiniger zu verwenden, um Leim zu entfernen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos