Alle Kategorien
Suche

Kerzenwachs aus Kleidung und Textilien entfernen

Kerzenwachs aus Kleidung und Textilien entfernen2:15
Video von helpster2:15

Einen kurzen Moment nicht aufgepasst und schon ist die Kerze umgefallen und unschöne Wachsflecken befinden sich auf der Kleidung und der Tischdecke. Doch wie entfernt man die lästigen Kerzenwachsflecken am schnellsten aus Textilien?

Was Sie benötigen:

  • Löschpapier
  • oder Frotteehandtücher
  • oder Küchentücher
  • Bügeleisen
  • Spiritus
  • Eisfach

Es gibt mehrere Möglichkeiten lästige Wachsflecken wieder aus Textilien und Kleidungsstücken heraus zu bekommen. Eine davon funktioniert mit Löschpapier, wahlweise aber auch mit Frotteehandtüchern oder einfachen Küchentüchern. Es gibt eine weitere Möglichkeit um Kerzenwachs aus Kleidung und Textilien zu entfernen. Hierzu benötigen Sei ein Eisfach und eventuell Spiritus.

Kerzenwachs mit Löschpapier aus Kleidung entfernen

  • Zuerst wird das betroffene Kleidungsstück unter das Löschpapier beziehungsweise zwischen die beiden Tücher gelegt.
  • Dann bügeln Sie über die Stelle, bis sich der Kerzenwachs langsam löst. (Achtung: die Hitze des Bügeleisens reduzieren, wenn es sich um empfindliche Materialien handelt!)
  • Der Wachs wird vom Papier oder den Tüchern aufgesogen. Bleibt jedoch ein Wachsrest über, muss die Prozedur wiederholt werden.
  • Am Ende prüfen Sie, ob ein Fettfleck auf dem Textil zurück geblieben ist. Wenn ja, dann kann dieser mit Backpulver bearbeitet werden.

Beim Entfernen von Kerzenwachs helfen Eisfach und Spiritus

  • Wenn es sich um bei dem Kleidungsstück oder der Tischdecke um einen Stoff handelt, der das Bügeln nicht verträgt, dann kann das Kleidungsstück über Nacht ins Eisfach gelegt werden. Hier wird der Wachs hart, da er gefriert.
  • Das Kleidungsstück holen Sie bitte am nächsten Tag aus dem Eisschrank, der Wachsfleck sollte sich nun mühelos abbröseln lassen.
  • Manchmal bleiben kleine Wachsreste zurück. Diese können durch leichtes Reiben, mit einem Spiritus getränkten Tuch entfernt werden. Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Erst an einer nicht sichtbaren Stelle testen, falls das Kleidungsstück an Farbe verliert!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos