Darauf sollten Sie beim Kauf von Lebertran achten

  • Lebertran wird zum Beispiel aus der Leber von Kabeljau oder Dorsch gewonnen. Er ist ein gut verdauliches Fett und enthält relativ hohe Mengen von diversen Vitaminen: A, D und E. Auch Jod, Phosphor und Omega-3 Fettsäuren sind im Lebertran enthalten. In diversen Wundsalben werden Sie auch Lebertran finden.
  • Lebertran kommt aus den skandinavischen Ländern und ist ein altbewährtes Naturheilmittel. Er stärkt das Immunsystem und ist nützlich für unser Wohlbefinden. Der Organismus wird gestärkt. Zuviel davon ist jedoch schlecht für den Körper, da die Vitamine A und D gesundheitsschädlich sein können. Falls eine Überdosierung stattgefunden hat, kann es Osteoporose begünstigen, beispielsweise können auch neurologische Probleme auftreten, Leberveränderungen und Haarverlust.
  • Beim Kauf von Lebertran sollten Sie unbedingt auf die Nebenwirkungen achten: Entweder fragen Sie in der Apotheke nach oder lesen die Packungsbeilage gründlich durch. Auftreten können: Reizungen der Haut, der Schleimhäute und der Augen. Falls Sie Lebertran einnehmen und Ihnen noch weitere Nebenwirkungen auffallen, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker davon in Kenntnis setzen.
  • Falls Sie noch andere Medikamente einnehmen, in denen zum Beispiel auch Vitamin D enthalten ist, sollten Sie vor der Einnahme von Lebertran Ihren Arzt fragen.
  • Führen Sie mit Lebertran keine Experimente durch: Wenn Sie Lebertran nach Vorschrift einnehmen, kann es sicher gut für die Gesundheit sein, während bei einer Überdosierung Krankheiten gefördert werden können.
  • Mittlerweile raten einige Experten davon ab, Lebertran zu kaufen. Das Problem ist der hohe Anteil an Vitamin A und D. Der Körper kann eine zu hohe Dosis der Vitamine nicht selbst abbauen und diese fettlöslichen Vitamine sammeln sich dann in der Leber an. Dies kann zu Erbrechen, Müdigkeit und Kopfschmerzen führen. Die Symptome treten bei hohen Mengen von Vitamin A auf. Zu viel Vitamin D kann zu Nierensteinen, Arterienverkalkung und Appetitlosigkeit führen. 
  • Da Lebertran aus der Leber von Fischen gewonnen wird, ist es durchaus möglich, das er mit Schadstoffen belastet ist. Da die Leber ein Entgiftungsorgan ist, sollten Sie vorsichtig sein. Auch einige Ernährungsfachleute raten von der Einnahme ab.
  • Wenn Sie Lebertran kaufen achten Sie auf die Hinweise und lassen Sie sich am besten von Ihrem Arzt beraten. Gehen Sie außerdem zur Apotheke Ihres Vertrauens.
  • Wenn Sie das ganze Jahr über fit bleiben möchten, brauchen Sie nicht unbedingt Nahrungsergänzungsmittel. Ernähren Sie sich gesund, gehen Sie an die frische Luft und treiben Sie ein wenig Sport.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.