Alle Kategorien
Suche

Lauchzwiebeln zubereiten - so geht's

Lauchzwiebeln zubereiten - so geht's 1:09
Video von Bianca Koring1:09

Lauchzwiebeln, auch Winterzwiebeln genannt, sind ein enger Verwandter der gewöhnlichen Gemüsezwiebel. Sie sind vielseitig einsetzbar und bilden somit eine schmackhafte Ergänzung für die meisten Speisen. Viele Menschen sind sich aber unsicher, wie man die Lauchzwiebel zubereiten muss oder welche Teile von ihr essbar sind. Dabei ist dies ganz einfach.

Das sollten Sie über Lauchzwiebeln wissen

  • Die erste Frage, die sich Ihnen stellen wird, wenn Sie die Lauchzwiebel vor sich liegen haben, ist die, welche Teile von ihr essbar sind. Glücklicherweise können Sie Lauchzwiebeln komplett verarbeiten und zubereiten. Alles, was Sie vorher tun müssen, ist, das unterste Stück abzuschneiden, dicht über den kleinen Wurzeln.
  • Lauchzwiebeln lassen sich grob in zwei Teile einteilen: die weiße Knolle und die grünen Blätter. Beide Partien sind essbar, haben aber einen unterschiedlichen Geschmack. So ist der weiße Teil recht mild, kommt von der Aromawirkung also längst nicht an gewöhnliche Gemüsezwiebeln heran. Das ist ideal, wenn Sie nur eine ganz leichte Zwiebelnote an ein Gericht bringen möchten. Die grünen Blätter haben einen sehr viel intensiveren Geschmack. So können sie beispielsweise wie Schnittlauch verwendet werden oder als aromatischere Variante der Gemüsezwiebel.

So können Sie die Winterzwiebel zubereiten

  • Winterzwiebeln lassen sich einfach hacken. Ein scharfes Messer wird durch die dünnen Blätter wie durch warme Butter gehen. Das ermöglicht es Ihnen, recht dünne Ringe zu schneiden. Das ist auch sinnvoll, da die Blätter, wie gesagt, sehr geschmacksintensiv sind und größere Brocken das restliche Essen geschmacklich überlagern können.
  • Zubereiten können Sie Lauchzwiebeln wie normale Zwiebeln auch. Sie können sie mit etwas Öl in der Pfanne anbraten und dann, wenn sie leicht gebräunt sind, zum Gericht hinzugeben. Sie können die gehackten Zwiebeln aber auch einfach in einen köchelnden Eintopf schütten. Mit den Blättern lassen sich auch sehr gut Suppen garnieren. Dazu müssen Sie das Grün lediglich wie Schnittlauch schneiden und obenauf streuen.

Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos